Startseite » Themen » Robotik »

Sichere Leitungsführung auch bei komplexen Bewegungen

Robotik
Sichere Leitungsführung auch bei komplexen Bewegungen

Anzeige
Vom kleinen Schweiß- bis zum großen Palettierroboter bietet der Energieketten-Spezialist igus montageschnelle Schlauchpakete für alle Einsatzfälle. Jetzt stellen die Kölner das einstellbare Rückzugsystem RSP vor, mit sich Leitungen auch bei großen Armdurchmessern und komplexen Bewegungen sicher führen lassen.

Beim neuen Rückzug System Pneumatik, kurz RSP, wird die Kraft über einen Pneumatikzylinder erzeugt. Über die Druckveränderung im Zylinder ist die Rückzugskraft des Systems einstellbar. Der Kraftverlauf bleibt immer konstant. Dies sichert laut Hersteller selbst bei schwersten Befüllungen mit Leitungen und Schläuchen in jeder Position einen sicheren Rückzug der Energiekette. Das Produkt lässt sich mit kompakten Befestigungskonsolen auf unterschiedliche Robotermodelle schnell und einfach befestigen. Der Hersteller hat unterschiedliche Auszugslängen von 500 bis 1000 mm im Programm. Die Systeme brauchen wenig Platz und haben ein geringes Gewicht.

Für Roboter mit häufig wechselnden, alternierenden oder nicht hundertprozentig vorhersehbaren Programmabläufen ist optional ein Wegüberwachungssystem vorgesehen. Sinnvoll ist das zum Beispiel bei Robotern, die durch eine Kamera oder ein Bilderfassungssystem gesteuert werden. Die Überwachung erfolgt über eine Verbindung mit der Robotersteuerung oder der SPS. Bei Überschreitung vorgegebener Toleranzwerte wird ein frühzeitiges Signal gegeben. Auch bei häufigem Umteachen oder beim Programmieren bietet das System zusätzliche Betriebssicherheit.
Bei der Energie-, Daten- und Medienzuführung kommt die mehrdimensional bewegliche Energiekette Triflex R zum Einsatz. Dieser Energieketten-Baukasten speziell für Roboter-Anwender umfasst rund 250 Komponenten, um Leitungen und Schläuche sicher um schwierige Geometrien zu führen. Die Roboter-Ketten gibt es in drei Bauformen: Zum einen als geschlossene Ausführung für den Leitungsschutz bei rauen Anwendungen, etwa bei Schweißspritzern, Spänen und Schmutz. Zweitens als Easy-Version, wo die Leitungen schnell per Hand in die Kette reingedrückt werden. Und drittens als leicht handhabbare, montageschnelle Light-Version. Das Produkt stellt einen vorgegebenen Mindestbiegeradius und einen Torsionsanschlag zur schonenden Leitungsführung sicher. Die Zugkräfte werden durch die Energiekette aufgenommen, was die Lebensdauer der Leitungen erhöht und Stillstandszeiten vermeidet.
André Kluth ist Mitarbeiter bei der igus GmbH in Köln
igus, Köln, Tel. (02203) 96490
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 4
Ausgabe
4.2021
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de