Startseite » Themen » SPS IPC Drives »

SPS IPC Drives 2018: Siemens zeigt neue 4.0-Lösungen

SPS IPC Drives 2018: Digitalisierung
Siemens zeigt neue 4.0-Lösungen

Siemens präsentiert auf der SPS IPC Drives konkrete Digitalisierungs-Beispiele aus der Praxis. Zudem hat der Anbieter seine Plattform Sidrive IQ überarbeitet: Sie überwacht nun auch Hochspannungsmotoren und Mittelspannungsumrichter

Auf dem rund 4000 m² großen Messestand in Halle 11 zeigt Siemens unter dem Motto„Digital Enterprise – Implement now!“ Produkte und Lösungen rund ums Thema Digitalisierung. Das Messemotto, so der Anbieter, verdeutliche, dass die technischen Voraussetzungen für Industrie 4.0 mit End-to-end-Lösungen über die gesamte Wertschöpfungskette geschaffen seien. Treiber dieser Entwicklung seien die zunehmende Individualisierung und die sich schnell wandelnden Märkte.

Wie die digitale Transformation für Unternehmen jeder Größe und Branche in der Praxis gelingen kann, zeigt der Hersteller anhand konkreter Applikationen und Kundenbeispiele, unter anderem aus den Bereichen Additive Manufacturing und Roboterintegration. Dazu gehören auch Chancen und Einsatzmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz. Mit Industrial Edge zeigt Siemens ein dezentrales Datenverarbeitungskonzept nahe an der Maschine und am Fertigungsprozess als Ergänzung zum Cloud Computing mit Mindsphere. Edge-Applikationen ermöglichen durch Analyse von Maschinendaten, Stillstände zu vermeiden und so die Anlagenproduktivität zu erhöhen.

Am Beispiel einer Maschine zur Qualitätsinspektion von Flaschen zeigt Siemens auf der Messe, wie industrielle Software und Automatisierung mit einem gemeinsamen Datenmodell nahtlos integriert werden können. Dieser ganzheitliche Ansatz wird aus Sicht eines Maschinenbauers entlang der gesamten Wertschöpfungskette demonstriert: vom Maschinenkonzept und der Simulation über das Engineering, die Inbetriebnahme und den Betrieb bis hin zu den Services.

Sidrive IQ: Wie geht es dem Motor?

Des Weiteren zeigt Siemens auf den Nürnberger Branchenevent die digitale Plattform Sidrive IQ, mit der Daten aus Antriebssystemen ausgewertet und genutzt werden können. Der Hersteller bietet die cloudbasierte Applikation nun auch für Motoren und Umrichter im Mittel- und Hochspannungsbereich. Die Anbindung erfolgt über Konnektivitätsmodule wie Simotics Connect 600 und Sinamics Connect 500. In Nürnberg präsentiert Siemens die Plattform Sidrive IQ am Beispiel eines Antriebssystems in Niederspannungsausführung: Basierend auf dem Motor Simotics SD Next Generation und dem Frequenzumrichter Sinamics S120 Chassis-2 demonstriert der Hersteller, wie Sidrive IQ dazu beitragen kann, Ausfallzeiten zu minimieren, Inspektionsintervalle zu optimieren und damit die Anlagenverfügbarkeit zu verlängern. Auch der neue Simotics HV C Air-Cooled ist mit dem Simotics-Konnektor ausgestattet. Der Motor komplettiert die Plattform Simotics HV C für kompakte Hochspannungsmotoren bis 3,2 MW. Das Kühlkonzept kombiniert Rippen- und Röhrenkühlung und ermöglicht so eine bessere Temperaturverteilung im Motor und in Folge eine höhere Leistungsdichte.

Einstieg ins Motormanagement über Profinet

Als Einstiegslösung für das Motormanagement über Profinet stellt Siemens auf der Fachmesse ein neues Grundgerät für Standard-Motoranwendungen vor. Simocode pro V PN GP wird mit einem Stromerfassungsmodul ergänzt und kann optional um einen Bedienbaustein und ein Multifunktionsmodul mit zusätzlichen Ein-/Ausgängen, Temperatur- und Erdschlusserfassung erweitert werden. Das System eignet sich für Direkt-, Wende- und Stern-Dreieck-Starter sowie die Ansteuerung eines Sanftstarters. Simocode pro überwacht, schützt und steuert drehzahlkonstante Motoren und ist mit Funktionen zur vorausschauenden Wartung ausgestattet. Anlagenstillstände lassen sich so nach eigenen Angaben vermeiden und die Wirtschaftlichkeit steigt. Dazu liefert Simocode Pro detaillierte Betriebs-, Service- sowie Diagnosedaten aus dem gesamten Prozess. (kf)



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de