Ambitionierte Recyclingziele der Industrie

Top-News

Ambitionierte Recyclingziele der Industrie

production_line_for_the_processing_of_plastic_waste_in_the_factory
Die Branche für Kunststoffverpackungen setzt ein Zeichen in der emotional aufgeladenen Diskussion und will den Anteil von Recyclingmaterial massiv steigern. Gefordert sind dafür aber auch die Verbraucher und Markenartikel-Anbieter mit höherer Akzeptanz für Rezyklate. Bild: Pavel/Fotolia
Anzeige

Die Kunststoffverpackungsbranche hat sich ambitionierte Ziele zur stärkeren Kreislaufführung gesetzt: Bis 2025 sollen mindestens 1 Mio t Recyclingmaterial oder nachwachsende Rohstoffe für die Produktion von Kunststoffverpackungen in Deutschland eingesetzt werden. Im Umkehrschluss hieße das, dass 1 Mio. t Neuware auf Erdölbasis ersetzt wird.

Diesen Beschluss gab die Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. bekannt – nicht ohne den Hinweis, dass Kunststoffverpackungen mit ihrer Funktionalität und Ressourceneffizienz überzeugten. Die Verarbeiter brauchen dafür aber verlässliche Mengen Recyclingmaterial in ausreichender Qualität und den Schulterschluss mit der verpackenden Industrie. Werden Rezyklate deutlich stärker akzeptiert und nachgefragt als heute, dann könne die Branche „innovative und nachhaltige Verpackungslösungen anbieten“, sagt IK-Hauptgeschäftsführer Dr. Jürgen Bruder.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2019
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de