Startseite » Top-News »

Arburg schwenkt stark in die Digitalisierung ein

Spritzgießmaschinenbau
Arburg schwenkt stark in die Digitalisierung ein

Kunden,_Besucher,_Gespräch,_4._set-up
Über 6000 Besucher aus 54 Ländern machten die Arburg-Technologietage zu einer Art Trendmesse für das Spritzgießen. Bild: Arburg
Anzeige
Erneute Rekord-Umsatzzahlen hatten den Rang einer Nebeninformation auf den Arburg-Technologietagen. Das Hauptthema: Digitalisierung.

Auf rund 750 Mio. Euro bezifferte Jürgen Boll den konsolidierten Umsatz von Arburg in 2018 – ein erneuter Rekord, wie der Geschäftsführer für Finanzen und IT beiläufig erwähnte. Auch der Auftragseingang des Maschinenbauers ist gestiegen. Doch erstmals in „normalem“ Maße, so dass Boll die Chance sieht, Lieferzeiten wieder zu senken. Nicht zuletzt dienen dazu die 2018 getätigten Investitionen von 24 Mio. Euro in Fertigung und Infrastruktur, die 2019 fortgeführt werden – Bau- und Digitalisierungsmaßnahmen nicht eingerechnet.

Im Fokus aktueller Anstrengungen steht für die Loßburger die Digitalisierung. Boll nannte sie eine „Chefsache“. Interdisziplinäre Teams arbeiten daran. Das Ziel machte Michael Hehl klar, geschäftsführender Gesellschafter: „Seit der Fakuma 2018 sind wir auf unserer „Road to Digitalisation“ in Richtung K 2019 unterwegs.“

Was dann im Messeoktober zu sehen sein wird, wurde offen gelassen. Doch bereits die jetzt im März vorgestellten Maßnahmen lassen keinen Zweifel an der hohen Priorität des Themas. So startet Arburg sein Kundenportal arburgXworld mit Services zu Maschinen und Wartung. Kunden bietet sich ein Remote Service.

Die Steuerung Gestica umfasst eine Füllsimulation. Digitale „Assistenzpakete“ erleichtern das Bedienen von Spritzgießmaschinen (SGM). Ein IIoT-Gateway stellt Konnektivität von SGM her. Neben dem Leitrechnersystem ALS sorgt auch das „Scada-System ATCM“ für Daten-Übersicht. Und es gibt neuartige Features im Bereich Predictive Maintenance. (os)



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 8
Ausgabe
8.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de