Startseite » Top-News »

Berufskleidung-Trends

Berufskleidungs-Trends 2021
Das wünschen sich Profis 2021 von ihrer Berufskleidung

Lifestyle, Hygiene – und Wertschätzung. Alles Aspekte, die für die Profis 2021 zählen, wenn es um die Berufskleidung geht. Bild: DBL
Anzeige

2021 stehen laut der Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH (DBL) drei Aspekte beim Thema Berufskleidung im Fokus: Wertschätzung der Mitarbeiter, Hygiene und Nachhaltigkeit auch in Krisenzeiten. 

Auch dieses Jahr spielt die Optik für die Profis in Handwerk und Industrie bei der Wahl der Berufskleidung eine entscheidende Rolle. Stärkerer Fokus liegt bei Betriebsinhabern gleichzeitig auf der Hygiene. Hier sind entsprechende Lösungen gefragt.

Die Berufskleidungs-Trends laut DBL

  • Markenbewusstsein steigt weiter
    Gute Optik zählt. Das Markenbewusstsein und das Interesse an guter Berufskleidung sind bei den Profis ungebrochen – daran hat auch die Corona-Pandemie nichts geändert. Der Einsatz von hochwertiger, moderner Workwear wird in den Betrieben auch sehr von den Mitarbeitern vorangetrieben: angesagte Marken sind gewünscht. Und die zur Verfügung zu stellen, wird vom Team als Zeichen von Wertschätzung gesehen.
     
  • Artikelvielfalt für jedes Klima
    Auswahlmöglichkeit punktet. Wichtig ist für viele Profis klar eine attraktive Artikelvielfalt, um sich im Sommer und Winter entsprechend geschützt einkleiden zu können. Mit einem Firmenlogo auf Shirt oder Shorts gelingt hier auch ohne Bund- oder Softshelljacke der professionelle Auftritt.
     
  • Luftige Artikel auch bei PSA
    Nach den zurückliegenden heißen Sommern zeigt sich hier auch bei PSA ein Trend zu entsprechend luftigen Alternativen, wie sie ‚normale‘ Workwear längst bietet. Kurzärmelige T-Shirts sind – außer beim Warnschutz – natürlich bei PSA weiter undenkbar. Aber normgerechte Hemden und langärmelige Shirts, etwa aus schwer entflammbarem Gewebe, werden künftig sicher verstärkt eingesetzt.
     
  • Farblich abgestimmte Workwear und PSA
    Betriebe mögen Bekleidungslösungen aus einer Hand. Workwear und PSA sollten sich farblich aufeinander abstimmen lassen, um den CI-Charakter beim Auftritt vor den Kunden zu wahren. Hier ist heute einiges möglich – und als Mietdienstleister haben wir entsprechende Kollektionen und eine breite Farbpalette im Programm.  
     
  • Hygiene
    Die Zusammenarbeit mit textilen Dienstleistern gewinnt an Bedeutung. Denn in der aktuellen Corona Pandemie haben mehr Betriebe die Hygiene im Blick. Entscheider wollen sicherstellen, dass die Kleidung ihrer Mitarbeiter in desinfizierenden Waschverfahren aufbereitet wird, sie sich über die Kleidung „nichts ins Haus“ holen oder weitertragen – die Profis sind ja oft vor Ort bei ihren Kunden. Als Ihr Partner leisten wir genau das – all unsere regionalen Partner waschen die Kleidung in zertifizierten Waschprozessen.  
     
  • Nachhaltigkeit
    Nachhaltigkeit bleibt ein Thema, auch über die Corona Pandemie hinaus. Vieles ist aktuell im Umbruch, wird hinterfragt. Deshalb freuen wir uns, eine entsprechende, mit dem ‚Grünen Knopf‘ ausgezeichnete Premiumkollektion im Sortiment zu haben. Und mit unserem Mietservice ein nachhaltiges Konzept anzubieten, das auf umweltgerechte Aufbereitung und die Langlebigkeit der Produkte setzt.  

Kontakt:

DBL – Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH
Albert-Einstein-Straße 30
90513 Zirndorf
Tel.: +49 911965858-0
www.dbl.de

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de