Zulieferkonjunktur Dynamik setzt sich ungebrochen fort

Zulieferkonjunktur

Dynamik setzt sich ungebrochen fort

Fotolia_154376791_Subscription_XXL.jpg
Die deutschen Zulieferer sind dynamisch ins Jahr 2018 gestartet. Indes mehren sich die Klagen, marktmächtige Abnehmer würden nicht immer fair agieren. Bild: assetseller/Fotolia
Anzeige
Mehr Umsatz, mehr Mitarbeiter: bei den deutschen Zulieferern läuft es rund. Allerdings ist das Verhältnis zu Abnehmern nicht unbelastet. Und der zunehmende Protektionismus lässt die Branche Moll-Töne anstimmen.

Im mitunter mangelnden Fairplay in den Wertschöpfungsketten und dem zunehmenden Protektionismus im Welthandel sieht die deutsche Zulieferindustrie die größten Herausforderungen. Vor allem marktmächtige Abnehmer spielen laut dem Verbände-Verband ArGeZ ihre Macht aus. Mancher Abnehmer aus der Automobil- und Maschinenbaubranche verlangt in der Angebotsphase Eintrittsgelder, sogenannte Pay-to-play-Zahlungen, bis hin zu Zahlungszielen von 90 Tagen und mehr. Überdies würde das geistige Eigentum bisweilen nicht respektiert, prangerten Branchensprecher auf der Hannover Messe unfaire Praktiken an.

Auch wenn den Zulieferbetrieben nach einem guten Jahr 2017 ein noch besserer Start ins Jahr 2018 gelungen ist, sehen sie gedämpft optimistisch in die Zukunft. Drohende Schutzzölle, etwa der USA, verunsichern. Mehr als 80 % ihrer Produkte gelangen direkt oder indirekt auf ausländische Märkte. Die direkten Exporte legten im Vorjahr bei einer Exportquote von 38 % auf über 90 Mrd. Euro zu. Im Gesamtjahr kletterten die Erlöse um 5,6 % auf 235 Mrd. Euro. Die Kapazitätsauslastung der in der ArGeZ organisierten sechs Verbände lag im Durchschnitt bei 84,8 % (+3,5 %). Das Produktionsvolumen hat laut Angaben um 3,3 % zugelegt. Zwar wurden 2017 rund 30 000 neue Jobs geschaffen, wodurch die Mitarbeiterzahl auf über 1,1 Mio. Beschäftigte kletterte. Der Zuwachs wäre aber höher ausgefallen, wenn sich auf dem Markt mehr Facharbeitskräfte finden ließen.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie


Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de