Startseite » Top-News »

Maschinenbau: Engpässe bei Kapazitäten bremsen Maschinenbauer

Branchenkonjunktur
Engpässe bei Kapazitäten bremsen Maschinenbauer

Maschinenbau
Die Dynamik im deutschen Maschinenbau hat sich zunehmend ins Inlandsgeschäft verlagert. Bild: Kadmy/Fotolia
Der Maschinenbau erwartet für 2019 ein Wachstum von 2 % – ein Wert, der im Vorjahr erreicht wurde, da die Schlussmonate unerwartet schwach verliefen.

Der VDMA prognostiziert weiterhin ein Wachstum der Produktion von 2 % für 2019, obwohl sich die konjunkturellen Perspektiven seit der Veröffentlichung der Prognose im letzten September eher verschlechtert haben. Lag in den ersten zehn Monaten des Vorjahres das Wachstum der Produktion mit 3,7 % noch auf Kurs, erwiesen sich die beiden Schlussmonate als unerwartet schwach. Im Dezember sank der Wert sogar um 8 %.

Ursprünglich hatte der Auftragseingang ein deutlich dynamischeres Produktionswachstum signalisiert. Dem machten jedoch die Kapazitätsengpässe einen Strich durch die Rechnung. Laut Angaben litten 28 % der Maschinenbauer unter Materialknappheit, 27 % der Unternehmen unter Arbeitskräftemangel und 10 % unter Engpässen im eigenen Maschinenpark.

Stand September 2018 reicht das Auftragspolster im Schnitt für 8,5 Produktionsmonate. Demnach würden viele Aufträge aus dem Vorjahr erst in diesem Jahr gefertigt, heißt es. 2018 konnten die Maschinenbauer ihre Orderbücher um reale 5 % gegenüber Vorjahr füllen. Im Dezember jedoch verfehlte der Auftragseingang sein Vorjahresniveau um 8 %. „Besonders enttäuschend war dabei der Rückgang im Inland um zehn Prozent“, sagte VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann. Bezogen auf das Gesamtjahr legten jedoch die Inlandsorders um 6 % und die Bestellungen aus dem Ausland um 4 % zu.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de