Studie Familienunternehmen planen durchaus langfristig

Studie

Familienunternehmen planen durchaus langfristig

Portrait_of_a_confident_senior_businessman_talking_to_a_younger_colleague
Viele Familienunternehmene denken eine Generation im Voraus. Bild: Minerva Studio/Fotolia
Anzeige
Langfristplanung hat in Familienunternehmen oberste Priorität. Sie müssen sich aber auch rasch auf Veränderungen einstellen.

Zehn Jahren oder länger zu planen, ist bei deutschen Familienunternehmen der Normalfall. Laut einer Befragung der Beratungsgesellschaft BWS unter 100 mittelständischen, überwiegend in Familienbesitz befindlichen Firmen, haben 57 % einen Planungshorizont von mindestens zehn Jahren. 45 % denken eigenen Angaben zufolge eine ganze Generation im Voraus. Eine darüber hinausgehende Vorstellung von der Zukunft ihres Unternehmens über drei oder noch mehr Generationen haben allerdings laut Studie lediglich 10 % der Befragten. Mit Blick auf den langen Planungszeitraum gibt BWS-Geschäftsführer Peter Herzweck jedoch zu bedenken: „Angesichts der unaufhaltsamen Globalisierung und einer immer schnelleren technologischen Entwicklung müssen die Unternehmen allerdings bei aller Langfristplanung flexibel genug bleiben, sich auf Veränderungen, wie den derzeit akuten Fachkräftemangel oder die galoppierende Digitalisierung, einstellen.“

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 32
Ausgabe
32.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de