Startseite » Top-News »

Maschinenbau rechnet mit Produktionsplus für 2019

Marktprognose
Maschinenbau rechnet mit Produktionsplus für 2019

Head_of_the_Department_Holds_Laptop_and_Discuss_Product_Details_with_Chief_Engineer_while_They_Walk_Through_Modern_Factory.
Die Exporte der Maschinenbauer in Deutschland stiegen zwischen Januar und Juni 2018 um 4,3 % an. Bild: Gorodenkoff/Fotolia

Die derzeit gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand im deutschen Maschinenbau sorgen dafür, dass die Branche auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen kann.

Laut Branchenverband VDMA stehen die Maschinenbaufirmen insgesamt gut da und haben momentan eine durchschnittliche Auftragsreichweite von 8,6 Monaten. Trotzdem rechnet VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers mit einer weltweit nachlassenden wirtschaftlichen Dynamik, die „nicht ohne Auswirkung auf die Investitionsgüternachfrage bleiben wird“. Daher rechnet der Verband für 2019 mit einem realen Produktionszuwachs von 2 % im Vergleich zu 2018.

Für das laufende Jahr bekräftigen die Volkswirte ihre Produktionsprognose von real 5 %. In den ersten sieben Monaten erreichte die Maschinenbauindustrie einen Produktionszuwachs von 2,9 %. „Aufgrund des erfreulichen Auftragseingangs von real plus 7 % in den ersten sieben Monaten sehen wir gute Chancen, dass die Produktion 2018 um 5 % zulegen wird“, so Wiechers.

Allerdings warnt der Ökonom vor gestiegenen Risiken wie Lieferengpässen oder politischen Unsicherheiten durch den Brexit und Handelskonflikte. Wachstumsfördernd sei dagegen die starke Nachfrage nach Lösungen für die automatisierte Fertigung.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de