Automobilindustrie Patentweltmeister beim automatisierten Fahren

Automobilindustrie

Patentweltmeister beim automatisierten Fahren

Fotolia_191288831_Subscription_XXL.jpg
Stufenweise eingeführte automatisierte Fahrfunktionen sollen Autofahrer unterstützen und damit Unfälle vermeiden. Bild: chombosan/Fotolia
Anzeige
Die deutsche Autoindustrie hält jedes zweite weltweite Patent beim automatisierten Fahren und jedes dritte bei der Elektrmobilität.

Der deutsche Elektromobilitätsmarkt verbuchte im Vorjahr laut dem Branchenverband VDA mit einem Plus von 117 % das stärkste Wachstum im internationalen Vergleich. Die hiesigen Pkw-Hersteller positionieren sich dabei immer stärker. „Ihr Marktanteil bei E-Fahrzeugen lag bei 66 %, in den ersten beiden Monaten 2018 sogar bei 70 %, sagte VDA-Präsident Bernhard Mattes auf dem Future Mobility Summit in Berlin.

Unter den Top 10 der E-Neuzulassungen im Februar rangieren sieben deutsche Modelle. Einer Studie des Ifo-Instituts zufolge stammt weltweit jedes dritte Patent zur Elektromobilität und zum Hybridantrieb laut Mattes aus Deutschland. Auch beim automatisierten Fahren haben die deutschen Hersteller und Zulieferer die Nase vorn. Von ihnen stammt laut VDA fast jedes zweite globale Patent beim vernetzten und automatisierten Fahren. „Deutschland ist in diesem Bereich Patentweltmeister. In den nächsten drei bis vier Jahren investieren deutsche Hersteller und Zulieferer bis zu 18 Mrd. Euro in dieses Zukunftsfeld“, erklärte Mattes.

Aufholen müsse Deutschland bei der Ladeinfrastruktur. Derzeit gibt es hierzulande rund 11 000 öffentlich zugängliche Ladestationen, davon sind 560 Schnellladepunkte. Die Automobilindustrie investiert in eine öffentliche Ladeinfrastruktur: Zusammen mit dem amerikanischen Ford-Konzern installieren Daimler, BMW und Volkswagen ein Schnellladenetz an europäischen Autobahnen. Aus Sicht des VDA-Präsidenten sind jedoch weitere Anstrengungen nötig, um der Elektromobilität langfristig zum Erfolg zu verhelfen.

Die strategische Ausrichtung der inländischen Betriebe zeigt sich auch an deren Exportquote. Mehr als drei Viertel der hiesigen Pkw-Produktion geht ins Ausland. 2017 liefen weltweit 16,5 Mio. Pkw von ihren Bändern. Dies sei auch der Erfolg der heimischen Wertschöpfung, sagte Mattes.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie


Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de