Startseite » Top-News »

Automatisierung: Positive Aussichten für SPS IPC Drives

Automatisierung
Positive Aussichten für SPS IPC Drives

SPS_IPC_Drives_2017_-_Messegeschehen
Auf der SPS IPC Drives 2018 steht vom 27. bis 29. November die smarte und digitale Automation im Fokus. Bild: Thomas Geiger/Mesago
Anzeige
Die Automatisierungsbranche brummt, wie auch die 29. SPS IPC Drives 2018 vom 27. bis 29. November zeigen wird. Im Fokus steht das Thema smarte und digitale Automation.

„In der Automatisierungsbranche herrscht auch 2018 eine optimistische Stimmung“, so fasste Christian Wolf, Geschäftsführer des Automatisierungsunternehmens Turck und Vorsitzender des Ausstellerbeirats der Messe SPS IPC Drives, auf der Vor-Pressekonferenz der Nürnberger Automatisierungsmesse die aktuelle Lage zusammen. Die von Wolf als Goldgräberstimmung bezeichnete Lage bestätigen auch die aktuellen Zahlen des ZVEI: Der Branchenumsatz ist laut des Verbands im Bereich Produktion in 2017 um 7,4 % auf insgesamt 53,9 Mrd. Euro gestiegen. Die positive Entwicklung werde von Bestellungen aus China, USA und Zentraleuropa getrieben, so das Credo. Dr. Gunther Kegel, Vorsitzender des ZVEI-Fachverbands Automation, prognostizierte der Branche zu Jahresbeginn weiteres Wachstum: „Wenn sich die Situation auf dem internationalen politischen Parkett nicht verschärft, rechnet der ZVEI für das Jahr 2018 mit einem Wachstum im höheren einstelligen Bereich für die Automationsbranche.“

SPS IPC Drives 2018 rückt smarte und digitale Automation in den Fokus

Davon profitiert auch die 29. Auflage der Fachmesse SPS IPC Drives: Laut Messeveranstalter Mesago sind die Aussichten auf die Messe erneut sehr positiv. Rund 1700 Anbieter aus 45 Nationen aus dem Bereich der Automatisierung werden in den Messehallen vom 27. bis 29. November in Nürnberg erwartet. Etwa 1100 der Aussteller kommen aus Deutschland. Auch die Besucherzahl wird erneut auf etwa 70.000 wie im Vorjahr geschätzt. Ein Novum in diesem Jahr: Die vormals selbsternannte Fachmesse für elektrische Automatisierung wartet mit einem neuen Slogan auf: Smarte und Digitale Automation. Damit will der Veranstalter die Themenschwerpunkte Industrie 4.0 und den digitalen Wandel erneut stärker in den Fokus rücken. „Der Claim unterstreicht in besonderem Maße das Zusammenwachsen von Automation und IT sowie die positive Entwicklung der Messe im Zuge der industriellen Digitalisierung in Richtung ganzheitliche Automatisierung und Industrie 4.0“, erklärte Ausstellerbeiratsvorsitzender Wolf.

In diesem Zuge sind die Themenbereiche Software und IT in der Fertigung 2018 in den Hallen 5 und 6 zu finden. Damit weitet sich der Bereich aus: Hier werden industrielle Web-Services, Lösungen für virtuelle Produktentwicklung und -gestaltung, digitale Geschäftsplattformen, IT/OT-Technologien, Fog-/Edge- sowie Cloud-Computing zu sehen sein. Auch das Thema Cybersicherheit wird von zahlreichen Anbietern auf ihren Messeständen aufgegriffen.

Erstmalig Hackathon parallel zur Fachmesse

Zudem findet in diesem Jahr erstmalig ein Hackathon unter dem Motto ‚Digitale Ideen für eine smarte Automation‘ statt. So sollen gemeinsam für die Automatisierungsbranche nützliche und kreative Softwareprodukte entwickelt werden. Die Vorstellung der Ergebnisse sowie die Siegerehrung finden am ersten Messetag statt.

Die Guided Tours finden zu den Themen IT-Security in Automation, Smart Production und Smart Connectivity statt. Fachbesucher können sich bei den laut Mesago nachgefragten Touren gezielt und fokussiert zu wichtigen Innovationen und Exponaten dieser speziellen Themenbereiche informieren. Dafür werde ein kleiner Kostenbeitrag erhoben.

Große Nachfrage nach Guided Tours auf SPS IPC Drives

Umfassende Einblicke in spezifische Themen und die Möglichkeit sich von Anbietern zu individuellen Anforderungen beraten zu lassen, erhalten Besucher außerdem auf den Gemeinschaftsständen: Automation meets IT und MES goes Automation (beide in Halle 6), Wireless in automation in Halle 5 und beim AMA Zentrum für Sensorik, Mess- und Prüftechnik in Halle 4A.

Die Foren der Verbände VDMA in Halle 5 und ZVEI in Halle 6 bieten qualitativ hochwertige und fachspezifische Vorträge sowie Podiumsdiskussionen an. Besucher können sich hier zu branchenaktuellen Themen informieren und mit Experten im persönlichen Dialog austauschen. (nu)

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de