Tagespreismanagement Prozessdefizite beim Frachteinkauf im Mittelstand

Tagespreismanagement

Prozessdefizite beim Frachteinkauf im Mittelstand

vege_Fotolia_(2).jpg
Digitale Frachtvergabesysteme stellen transparente und revisionssichere Geschäftsvorgänge sicher und verhindern Compliance-Verstöße. Bild: vege/Fotolia
Anzeige
Vorspann SEO Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis

Ein effizienter Frachteinkauf zu Tagespreisen braucht klar definierte Zuständigkeiten innerhalb des Unternehmens, zudem sollte die Aufgabe in der richtigen Abteilung verortet sein. Doch bereits hier hakt es: Bei rund 25 % der vom Logistikberater Prolog-Team im Auftrag von Conloxx befragten 55 mittelständischen Maschinen- und Anlagenbauern sind die technischen Einkaufsabteilungen mit der Beschaffung günstiger Transportdienstleistungen befasst. Dies sei wenig zielführend, da die Kernkompetenzen der Einkäufer im Beschaffen von Produktionsmaterialien liegen. Versand- und Logistikabteilungen hingegen hätten in der Regel die nötige praxisrelevante Erfahrung, welcher Spediteur die beste Transportabwicklung biete. „Damit einzelne Abteilungen nicht überlastet werden, ist die Verwendung eines digitalen Frachtvergabesystems sinnvoll“, empfiehlt Logistikberater Martin Stoll.

Revisionssicherheit kommt zu kurz

Rund zwei Drittel der Teilnehmer halten Compliance und Revisionssicherheit für wichtige Aspekte ihres Frachteinkaufs. Konkret bedeutet dies, dass gesetzliche Bestimmungen sowie selbst definierte Verhaltensrichtlinien während des gesamten Ausschreibungsprozesses durchgehend beachtet werden. Dennoch wickeln etwa 70 % der Maschinen- und Anlagenbauer ihren Frachteinkauf über Telefon, E-Mail und Fax ab. Diese Routine stehe in Widerspruch zu Compliance und Revisionssicherheit, da die genannten Kommunikationsmittel oftmals keine rechtssichere Transportabwicklung gewährleisten, heißt es in der Studie. Mit Frachtsoftware gehen man hingegen auf Nummer sicher, weiß Stoll.

Zeitaufwendiger Frachteinkauf

Bei einem Viertel der Unternehmen vergehen zudem von der Anfrage bis zur Vergabe mehr als 30 min. Sie stoßen schnell an ihre Grenzen, würden sie für einen Frachtauftrag bei mehreren Transportdienstleistern anfragen. Schon deshalb würden sich digitale Frachtvergabesysteme anbieten.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 29
Ausgabe
29.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de