Branchenvergleich So agil sind Deutschlands Manager

Branchenvergleich

So agil sind Deutschlands Manager

Team_of_Computer_Engineers_Lean_on_the_Desk_and_Choose_Printed_Circuit_Boards_to_Work_with,_Computer_Shows_Programming_in_Progress._In_The_Background_Technologically_Advanced_Scientific_Research_Center.
Insgesamt sind Manager aus dem Maschinenbau innovationsfreudiger als es ihr Image erwarten lässt. Insbesondere das mittlere Management erzielt starke Werte bei der Veränderungsfähigkeit. Bild: Gorodenkoff/Fotolia
Anzeige
Die Manager mit der höchsten Veränderungsfähigkeit arbeiten im Pharmabereich. Der Maschinen- und Anlagenbau ist innovationsfähiger als gedacht.

Dies sind die zentralen Ergebnisse einer Untersuchung der individuellen Lernagilität von mehr als 1.123 Führungskräften deutscher Unternehmen durch die Personal- und Organisationsberatung Korn Ferry. Die Studie beurteilt dabei unter anderem die mentale Beweglichkeit, die Veränderungsfähigkeit oder die Ergebnisagilität.

Mit einem Wert von 60, weisen Führungskräfte aus der Pharmaindustrie eine höhere Agilität auf als 60 % der anderen Führungskräfte. Es folgen Manager aus den Bereichen Technologie (58) und Handel (57). Das Mittelfeld teilen sich die Branche Konsumgüter, Industrie und Telekommunikation mit einem Wert von 54. Weniger agil bis hin zu unterdurchschnitlich schneiden die Bereiche Versicherungen (51) und die Automobilindustrie (47) ab.

Der Maschinen- und Anlagen bau zeigt sich wider Erwarten überdurchschnittlich neugierig und gut in der Lösung komplexer Probleme: „Nicht nur Tech- und junge Unternehmen treibt Neugierde und Innovation. Die oft behäbig geglaubte Industrie hat hier mehr Zukunftsdenker als erwartet“, beurteilt Mathias Kesting, Senior Client Parter bei Korn Ferry die Lage.

Weiterhin sieht Kesting die Führung der Automobilindustrie vor großen Herausforderungen: „Automanager bei OEMS und Zulieferern führen bisher weniger situativ und dynamisch, sondern einheitlich und hierarchisch.“ In Hinblick auf die großen technologischen und strukturellen Umbrüche der Branche werde jedoch zunehmend deutlich, dass Manager die neuen Anforderungen erkennen und sich diesen stellen.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 32
Ausgabe
32.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de