Startseite » Top-News »

USA verteidigen Spitzenposition

Maschinenbauexport
USA verteidigen Spitzenposition

Logistics_and_transportation_of_Container_Cargo_ship_and_Cargo_plane_with_working_crane_bridge_in_shipyard_at_sunrise,_logistic_import_export_and_transport_industry_background
Noch hält die hohe Nachfrage nach deutscher Maschinenbautechnologie den Außenhandel der Branche auf Touren. Bild: Thatree/Fotolia
Anzeige
Der Exportmotor der deutschen Maschinenbauer brummt. Im ersten Halbjahr stiegen die Ausfuhren um 4,3 % auf 86,7 Mrd. Euro. Die USA sind weiter Hauptabnehmer, knapp vor China.

Trotz wachsender Unsicherheiten haben die heimischen Maschinenbauer im ersten Halbjahr 2018 Maschinen im Wert von 86,7 Mrd. Euro über die Landesgrenzen ausgeführt. Dies sind laut dem Branchenverband VDMA 3,5 Mrd. Euro mehr gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, was nominal einem Plus von 4,3 % entspricht. Insgesamt legten die Exporte im Gesamtjahr 2017 um knapp 8 % zu.

Laut dem VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers würden die Androhung und Einführung von Zöllen oder extra-territorialen Sanktionen viele Investoren zwar verunsichern. Dies spiegle sich jedoch im Maschinenbau erst mit einer Verzögerung wider, weil viele Kundenprojekte langfristig geplant und bereits erteilte Aufträge eine Durchlaufzeit von mehreren Monaten hätten. Außerdem sei deutsche Maschinenbautechnologie in vielen Ländern sehr gefragt, um dort die Modernisierung voranzutreiben, benennt Wiechers die Gründe.

Demnach blieben im ersten Halbjahr die USA der wichtigste Exportmarkt für Maschinenlieferungen aus Deutschland – ganz knapp vor China. Die Ausfuhren in die USA legten um
5,5 % auf 9,26 Mrd. Euro zu. Die Exporte nach China erhöhten sich um 12 % auf 9,23 Mrd. Euro. Damit gingen 10,7 % aller deutschen Maschinenlieferungen in die USA, der Anteil Chinas erhöhte sich auf 10,6 %. Mit einigem Abstand folgten dahinter Frankreich (1,6 % auf 5,66 Mrd.), Italien (12,5 % auf 4,15 Mrd. Euro) und Großbritannien (0,7 % auf 3,74 Mrd. Euro). Die Exporte in die EU insgesamt legten um 3,4 % auf 40,76 Mrd. Euro zu. Ein Minus von 6,6 % auf 1,79 Mrd. Euro verzeichnete im ersten Halbjahr dagegen das Exportgeschäft in die Türkei.

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de