Startseite » Top-News »

Messe für Kunststoffverarbeitung

Messe für Kunststoffverarbeitung
Wichtige Maschinenbauer bleiben Fakuma fern

Fakuma_2020_Startklar.jpg
Die Fakuma meldet sich „startklar“. Das Messegeschehen wird Corona-bedingt aber anders ablaufen als gewohnt. Bild: Schall
Anzeige
Hinweis: Die Fakuma wurde abgesagt!
Wenn die Fakuma am 13. Oktober als eine der ersten großen Branchenmessen ihre Tore eröffnet, wird sie ein anderes Gesicht haben als gewohnt. Wichtige Spritzgießmaschinenbauer bleiben fern, andere wie Arburg hingegen treiben den Messeauftritt voran.

Die großen Spritzgießmaschinenhersteller Wittmann Battenfeld, KraussMaffei, Sumitomo Demag und Engel Austria haben – in dieser zeitlichen Reihenfolge – bekanntgegeben, dass sie auf eine „aktive Teilnahme“ an der 27. Fakuma aufgrund der Corona-Pandemie verzichten. Hingegen teilt Spritzgießmaschinenbauer Arburg auf Anfrage mit, dass die Vorbereitungen für den Messeauftritt weiter voll im Gange sind (Stand 9. Juli). Messeveranstalter Schall hatte Ende Juni in einer „Sonderpressemitteilung“ bekannt gegeben, dass sich die Fakuma 2020 „startklar“ mache.

Endgültiges „GO“ für Fakuma wird für Ende Juli erwartet

Dazu würde der Landesregierung Baden-Württemberg ein Durchführungskonzept vorgelegt. Diese hatte am 23. Juni die Absicht erklärt, größere Messen wieder zuzulassen. Bis spätestens Ende Juli will Schall den Ausstellern das endgültige „Go“ geben können, heißt es auf der Website der Fakuma, die ursprünglich mit rund 2000 Ausstellern rechnete.

Die Maschinenbauer, die fern bleiben, haben in ihrer Absage ihre große Wertschätzung für die Kunststoffverarbeiter-Messe als Kommunikationsplattform und ihr Bedauern zum Ausdruck gebracht. Sie begründen ihre Entscheidung mit dem Fokus auf die Gesundheit und teils auch mit einem nur eingeschränkten Messeerleben durch die Schutzmaßnahmen. Sumitomo Demag ließ nach eigenen Angaben sogar die Belegschaftsvertreter an den deutschen Standorten abstimmen.

Im Fokus der Fakuma 2020, soll in diesem Jahr neben weiteren Trendthemen die Umsetzung der digitalen Transformation stehen. (os)

Kontakt:

P. E. Schall GmbH & Co. KG
Gustav-Werner-Straße 6
D–72636 Frickenhausen
Tel. +49 (0) 7025 9206–0
www.schall-messen.de

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de