Abgeschafft

Zuletzt

Abgeschafft

krissikunterbunt_Fotolia.jpg
Bild: krissikunterbunt/Fotolia
Anzeige

Wir werden künftig nicht mehr an der Uhr drehen müssen, um sie im Frühjahr eine Stunde vor- und im Herbst wieder zurückzustellen. Bleibt uns jedoch die Sommerzeit dauerhaft erhalten, droht Ungemach. Wissenschaftler schlagen Alarm, da wir dann an deutlich mehr Tagen im Dunklen aufstehen und zu wenig schlafen. Übel setzt dies Schülern und Studenten zu. Da der Wecker sie in der Sommerzeit eine Stunde früher aus dem Schlaf reißt, verkürzt sich ihre Nachtruhe, in der sie eigentlich neben ausschweifenden Partys auch das Lernen im Schlaf unterbringen müssten. Nicht grundlos frönen Länder mit ewigem Sommer und lauen Nächten dem Mittagsschlaf. Doch was hat das bisher gebracht? Wir sehen ja, wie Europas Südländer heute dastehen. Die ewige Sommerzeit, warnen Wissenschaftler, würde uns dicker, dümmer und grantiger machen. Wenn die übernächste Generation Charaktereigenschaften eines Donald Trump aufweist, also desinteressiert, lernunfähig, unreif und jähzornig ist und gegen alle Regeln der Weisheit verstößt, wird es an dieser einen Stunde liegen. Es sei denn, es bleibt bei der dauerhaften Winterzeit. In Russland gilt sie seit 2014 wieder. Kremlchef Putin ließ nach misslungenem Sommerzeit-Experiment die Uhren wieder um eine Stunde zurückdrehen. Doch Moment Mal! Wo steht Russland heute eigentlich? Dann doch lieber zweimal im Jahr die Uhr umstellen. (dk)

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 32
Ausgabe
32.2018
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de