Startseite » Zuletzt »

Apps auf Rezept?

Zuletzt
Apps auf Rezept?

Patrick_Daxenbichler_AdobeStock_144232850.jpg
Bild: Patrick Daxenbichler/stock.adobe.com

Apps auf Rezept! Die Digitalisierung schickt sich an, die Gesundheitsvorsorge zu erobern. Allerdings scheinen die digitalen Helfer ihre Nutzer nicht restlos zu überzeugen. Eine Patientenumfrage der Techniker Krankenkasse (TK) und der Uni Bielefeld zeigt: 37 % der Befragten nutzen täglich sogenannte digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA). Von deren Wirksamkeit seien aber nur 19 % überzeugt und 34 % gaben an, sie hätten nicht geholfen.

Deutschland ist das erste Land, in dem Ärzte Apps verschreiben können. Bis Ende Dezember 2021 sind bei der TK 19.025 Verordnungen für DiGA eingegangen. Am häufigsten verschrieben wurden Apps gegen Rückenschmerzen, Tinnitus und Migräne. Mit 66,5 %liegt der Anteil der Frauen bei den Nutzern deutlich höher als jener der Männer. Das Durchschnittsalter der DiGA-Nutzer liegt bei 45,5 Jahren. Bei unter 30-Jährigen und über 60-Jährigen wird deutlich weniger verschrieben.

Der Durchschnittspreis solcher DiGA stieg mit der Möglichkeit der ärztlichen Verordnung. Im März 2022 lag er laut dem Report schon bei 456 Euro. Doch nach einem Jahr der Kostenerstattung wurden einige dieser Apps wieder aus dem Leistungskatalog gestrichen – ihr Nutzen konnte nicht nachgewiesen werden.

Meine Freundin nutzt auch einen digitalen „Gesundheitsassistenten“. Kostenlos. Ihr Handy zählt ihre Schritte. Ich muss immer schmunzeln, wenn sie mir berichtet, sie sei heute zehnmal durch ihren Garten gerannt – sie hat einen seeehr großen Garten –, habe aber vergessen ihr Handy einzustecken… Jetzt müsse sie nochmal eine Runde drehen, weil die App noch nicht die vorgegebene Zahl an Schritten registriert habe…

Also, ich lass mich nicht von einer Software tyrannisieren. Ich hab da was viel Besseres! Analog. Diskret. Zuverlässig. Nicht nur beim Datenschutz. Mein Hund will bei jedem Wind und Wetter raus. Er sorgt dafür, dass ich genug Schritte zusammen bekomme. Und zur Belohnung schenkt er mir wahre, echte Liebe. Und die fördert mein Wohlbefinden und damit meine Gesundheit zusätzlich. (mw)

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de