Zuletzt

Läuft bei dir?

Hand_holding_the_TV_remote._Close_up._Isolated_on_white_background.
Bild: OBprod/Fotolia
Anzeige

Fernsehen macht doch dumm: Wer als über 50-Jähriger beispielsweise mit der Tagesschau um 20 Uhr startet, danach mit Günter Jauchs Wetten-dass-Kandidaten um die 250.000-Euro-Siegprämie bangt und zum Ausklang eine beeindruckende Naturdoku verfolgt, mag seinen Bildungshorizont erweitert haben. Nach gut vier Stunden Fernsehkonsum verketten sich jedoch nicht mehr Synapsen im Gehirn, als wenn man mit den Wildecker Herzbuben vor der Glotze mitgeschunkelt hätte. Beide Vorlieben sorgen dafür, dass es geistig mit einem bergab geht. Gleich welchem Fernsehformat über 50-Jährige zugeneigt sind – mehr als 3,5 Stunden pro Tag bauen ihr verbales Gedächtnis rigoros ab. TV-bedingte Demenz nennen britische Forscher dieses Krankheitsbild. Frührentner sollten also vor den Nebenwirkungen zu langen TV-Glotzens gewarnt sein. Dass Starren auf Bewegtbilder dick, dumm und gewalttätig macht, ist seit der Kritik von Hirnforschern wie Manfred Spitzer bekannt. Um Millionen agiler Vorruheständler muss man sich ernsthaft Sorgen machen. Da sie ihren TV-Konsum auf astronomisch hohe Zeiten getrieben haben, können sie immer weniger sprachliche Botschaften erfassen und verarbeiten. Durchsagen an Bahnhöfen erreichen sie nicht mehr, was sie orientierungslos umherstreifen lässt. Die mündlich ausgesprochene Einladung von Freunden ist sofort vergessen. Wenn also nichts mehr läuft, einer läuft immer: der Fernseher. dk

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de