Startseite » Zuletzt »

Schlechte Vorsätze

Zuletzt
Schlechte Vorsätze

beautiful_woman_retro_flapper_style_woman_black_and_white_foto,_roaring_20s
Bild: zea_lenanet/stock.adobe.com
Anzeige

Das neue Jahr, ach, sogar die neue Dekade hat angefangen. Die wilden Zwanziger kommen, und das, wenn die persönlichen Zwanziger schon am Zenit stehen. Man wird ja nicht jünger. Und am Tag nach einer ausufernden Neujahrsfete fühlt man sich gleich ein ganzes Jahr älter. Da sollte man sich echt Gedanken über einen Lebenswandel machen: bestenfalls zum Besseren. Weniger Benzin und bloß kein Diesel, sagt Greta, und so kaufen wir E-Autos, getankt mit Strom aus deutschlandeigenen Braunkohlewerken. Weniger Fleisch, sagen die Bekannten, und kaufen sich Kartell-Avocados aus Mexiko. Mehr Ausmisten, sagt Marie Kondo, und wir schmeißen ungetragene Pullover ins Recycling, wo sie verbrannt werden. Klasse Kreislaufwirtschaft: Mit dem Strom aus den Pullovern kann man dann E-Auto fahren.

Alles also nicht so toll. Deshalb mein Vorsatz für das neue Jahr: keine Vorsätze. Geschickt eingefädelt, da kann ja gar nichts schief gehen! Aber Moment: heißt das nicht, dass ich an meinem Vorsatz, keine Vorsätze zu haben, gescheitert bin…? Oh weh. Da fängt das neue Jahr ja ganz so an, wie das alte aufgehört hat. Gef—t eingeschädelt!

Und Ihre Liste? Sind Sie auch schon an Ihren guten Neujahrs-Vorsätzen gescheitert oder arbeiten Sie noch daran? sd

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 5
Ausgabe
5.2020
LESEN/ARCHIV
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de