Zuletzt

Tierisch sparen

Cat_was_lying_play_notebook_enjoyable,_Pet_cat_and_technology_concept.
Bild: Indy Studio/Fotolia
Anzeige

Viele Menschen versuchen, auf ihren Energieverbrauch zu achten und setzen etwa auf energieeffiziente Geräte. Macht allein schon für den Geldbeutel Sinn.

Aber haben Sie schonmal daran gedacht, wie sich Haus- oder Mitbewohner auf Ihre Bilanz auswirken? Unsere gefiederten, haarigen oder schuppigen Freunde spielen hier nämlich auch eine Rolle. Ich hatte früher eine Schildkröte, das war energietechnisch leider ein ziemlicher Flop. Denn laut einer Untersuchung des Energieanbieters Eon verursachen Pferde, Fische und Terrarien-Tiere eher höhere Stromkosten.

Für Pferde müssen Halter jährlich rund 100 Euro berappen, etwa für die Stallbeleuchtung oder den elektrischen Weidezaun. Auch bei Fischen, anderen Meeresbewohnern oder Tieren, die es gerne warm mögen, schnellen die Kosten in die Höhe: Wassertemperierung, Beleuchtung oder Wärmelampen fallen ins Gewicht. Die gute Nachricht: Das beliebteste Haustier der Deutschen, die Katze, ist eine effiziente Anschaffung. Sie mag es im Winter gerne etwas wärmer, aber wir müssen die Heizung nicht unbedingt höher aufdrehen. Auch Hunde, Hamster oder Wellensittiche belasten die Energiebilanz nicht zusätzlich.

Natürlich sollten Tierhalter dann auch auf tägliches Saugen verzichten, der Energiebilanz zuliebe. Und damit Sie Ihre tierischen Mitbewohner immer im Blick haben – damit diese nicht wild im Web surfen oder fernsehen – bietet sich smarte Technik zur Überwachung an. Dann steht der Tierliebe ja nichts mehr im Weg. nu

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de