Startseite » Zuletzt »

Unter die Haut

Zuletzt
Unter die Haut

Juergen_Faelchle_adobeSTock.jpg
Bild: Jürgen Fälchle/stock.adobe.com
Anzeige

Das Gehirn scheint dem Menschen nicht genug zu sein. Wer meint, Defizite im Oberstübchen zu haben, dem kann durch technologisch basierte Optimierung geholfen werden. Die Zahl der Befürworter dieser Human Augmentation genannten Entwicklung wächst enorm. Laut einer internationalen Studie von Kaspersky würde sich mehr als jeder Fünfte (22 %) das eigene Intelligenzpotenzial durch technologische Hilfe optimieren lassen. Hierzulande sind 16 % offen dafür, sich einen Chip ins Gehirn pflanzen zu lassen. Dass in den USA knapp die Hälfte der Bevölkerung dies befürwortet, liegt im Bereich des Wahrscheinlich, auch wenn sich die Studie über diesen Länderwert ausschweigt. Was bedeutet das nun, wenn der abgewählte US-Präsident 2024 erneut antreten würde? Wenn weitaus mehr als nur die vom Trumpismus überzeugten US-Bürger einen Chip unter der Haut tragen, könnten sie vernetzt und immer wieder upgegradet werden. Der Kandidat wird sich bereits in den Vorwahlen zum Imperator ausrufen lassen. Am Wahltag selbst werden die algorithmisch vernetzten Untertanen zur Stunde genau digital abstimmen. Kilometerlanges Schlangestehen wie in diesem Jahr entfällt ebenso wie Milliarden Wahllokale. Die eingesparten Kosten werden die Staatsschulden in Höhe mehrerer Billionen US-Dollar im Rekordtempo zum Sinken bringen. Die Putins, Lukaschenkos, Kim Jong-ils und Orbáns dieser Welt werden vor Neid erblassen. Das geht unter die Haut. dk

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de