Dokumenten- und Product-Lifecycle-Management in Einem Kombilösung reduziert IT-Aufwand

Dokumenten- und Product-Lifecycle-Management in Einem

Kombilösung reduziert IT-Aufwand

Anzeige
Business-Software | Mit einer gekoppelten IT-Lösung konnte der BHKW-Produzent 2G Energy die Stillstandszeiten seiner Anlagenmodule senken. Die Software kombiniert Dokumenten- und Produktdatenmanagement.
Frank ZscheileFreier IT-Journalist, München
Weg von wenigen großen, wenig flexiblen Kraftwerken hin zu vielen kleinen, dezentral stationierten Erzeugungseinheiten wie Blockheizkraftwerken (BHKW), die möglichst bedarfsgerecht Strom und auch Wärme produzieren. Das ist der Anspruch des „virtuellen Kraftwerks“ im zukünftigen Strommarkt. Der nordrhein-westfälische Anbieter von Blockheizkraftwerken, 2G Energy, baut schon heute auf das Zukunftskonzept.
Ein störungsfreier Betrieb der mehr als 4500 weltweit installierten Anlagen ist Voraussetzung, um die Gesamtleistung des virtuellen Kraftwerks nicht zu beeinträchtigen. Der BHKW-Hersteller aus Heek erreicht das, indem er seine Anlagen untereinander und mit internen Softwareprodukten vernetzt. Als Datenrückgrat dient die Product Lifecycle Management- (PLM) Software „Pro.File“ von Procad. Sensoren in den BHKW-Anlagen erkennen, wenn eine Komponente versagt. Daraufhin schreibt die Anlagensoftware ein sogenanntes Störungsticket direkt in das PLM-System und löst damit automatisch einen Serviceprozess aus. Die Machine-to-Machine-Kommunikation – also die softwaregestützte Übermittlung von Fehlern in der Anlage an die PLM-Software – entzerrt beim Anwender die Hotline. Störungstickets werden so fachlich richtig einsortiert und Techniker lassen sich gezielter einsetzen. Dadurch konnte das Unternehmen die Stillstandszeiten seiner BHKW-Module reduzieren.
Auslöser für die Einführung des neuen Softwaresystems war die Anforderung des Unternehmens, angesichts des wachsenden Bedarfs an Blockheizkräften saubere Produktstammdaten, Stücklisten und einen Ersatzteilkatalog zu haben. Die Konstruktionsabteilung wollte CAD-Modelle strukturiert mit Produktdaten hinterlegen und so richtige Stücklisten für die konstruierten Teile erhalten, erzählt PLM-Projektleiter Arne Köster bei 2G Energy.
PLM und Dokumentenmanagement gekoppelt
„Die Lösung von Procad eignet sich mit ihren Schnittstellen zu Solid Works und Microsoft Dynamics NAV (Navision) sowohl für reines Produktdatenmanagement als auch für klassische Dokumentenmanagement-Aufgaben“, erklärt Köster. Der Hersteller hat damit ein System der neuen Kategorie DMS-tec eingeführt. Darunter versteht man ein Dokumentenmanagementsystem (DMS), das die für den Maschinen- und Anlagenbau typisch komplexen Strukturen abbildet und sich dadurch als PLM- ebenso wie DMS-System einsetzen lässt.
Über die ERP-Schnittstelle werden die Stücklisten in Navision, die Standardsoftware von Microsoft für ERP-Systeme, hinterlegt und angezeigt. Alle Änderungen an den Stücklisten werden dabei protokolliert. So sei eine Nachhaltigkeit auf Stücklistenebene sichergestellt, in dem alle Änderungen mit Datum, Version und Mitarbeiter nachvollziehbar seien. „Der Ersatzteilkatalog und die Stücklisten sind heute ein direktes Ergebnis der Arbeit unserer Konstrukteure in Solid Works“, bilanziert Köster.
Ein Highlight der Lösung stellt für die Konstrukteure die Kopplung mit Solid Works Routing dar, einer Funktion des CAD-Systems zur Erstellung von Rohrleitungsbaugruppen. Stücklisten für eine Rohrbaugruppe in dem 3D-CAD-Programm von Dassault Systèmes (Solid Works) enthalten in der Praxis Sägeteile mit gleicher Artikelnummer und einer Sägelänge als Angabe für die Fertigung. Die Sägeteile im CAD-Programm sind also virtuelle Komponenten, die in der Stückliste in dem neuen System DMS-tec nicht auftauchen. Über die Kopplung wird nun die SolidWorks-Stückliste, die sogenannte Sägeliste, im PLM-System erstellt. So muss dort keine neue Artikelnummer, sondern nur die Rohrbaugruppe angelegt werden.
Zudem schafft die neue Softwarelösung Transparenz über den Bearbeitungsstatus der rund 36 000 Eingangsrechnungen, die der BHKW-Hersteller jährlich erstellt. Nun werden die Belege gescannt, mit dem Text-erkennungsprogramm OCR ausgelesen und validiert. Die erzeugten PDF-Dokumente werden revisionssicher archiviert. Die Freigeber erhalten anschließend eine E-Mail mit einem Link auf ein Add-On für die Rechnungsbearbeitung. Über dieses sehen sie die archivierte Rechnung ein und können dort ihre Freigabe oder Ablehnung erteilen. So ist die gesamte Bearbeitungshistorie einer Rechnung aufgezeichnet.

Der Anbieter
Procad bietet Softwarelösungen aus den Bereichen Produktdatenmanagement (PDM), Dokumentenmanagement (DMS) und Product Lifecycle Management (PLM). Das Karlsruher Unternehmen beschäftigt weltweit 130 Mitarbeiter an zehn Standorten. Seit 1985 arbeitet der Dienstleister mit knapp 1000 Firmen vor allem aus dem Mittelstand zusammen.

Der Anwender
Mit 550 Beschäftigten weltweit stellt das Unternehmen 2G Energy aus Heek in Nordrhein-Westfalen Blockheizkraftwerke in Europa her. Der Lösungsanbieter für Entwicklung, Produktion, Projektmanagement und Service produziert Anlagen mit einem Leistungsspektrum von 20 kW bis 4000 kW. 2015 erreichte der Hersteller damit einen Umsatz von knapp 153 Mio. Euro.
Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Themenseite Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de