Antriebe synchronisieren sich untereinander

Allgemein

Antriebe synchronisieren sich untereinander

Anzeige
Fördertechnik | Die Getriebemotoren von Nord Drivesystems (Halle 3, Stand 218) führen in Kombination mit dezentralen Frequenzumrichtern und Motorstartern höchst flexible Positionieraufgaben aus. Zur Übergabe des Transportguts in das Hubwerk synchronisieren sich die Antriebe untereinander. Während etwa der elektronische Starter SK 135E für Lastaufnahmen mit festen Geschwindigkeiten und Reversierbetrieb sorgt, regelt der Frequenzumrichter SK 180E Geschwindigkeiten an Horizontalförderern. Die Baureihe SK 200E übernimmt Antriebsaufgaben beim Heben und Senken. Diese Umrichter decken Motorleistungen bis 22 kW ab. •

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 8
Ausgabe
8.2019
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de