Startseite » Allgemein »

Berührende Messungen an extrem kleinen Geometrien

Hochpräziser Mikrotaster für Koordinatenmessgeräte
Berührende Messungen an extrem kleinen Geometrien

Mit dem Fasertaster WFP lassen sich zum Beispiel Miniaturzahnräder oder filigrane Kunststoffteile vermessen. Die Antastkraft ist dabei unvorstellbar klein, der Grenzwert liegt derzeit bei 1 µN (Bild: Werth)
Wegen der wachsenden Komplexität und Miniaturisierung von Messobjekten stoßen optische und herkömmliche taktile Sensoren für Koordinatenmessgeräte an ihre Leistungsgrenze. Mit dem Fasertaster WFP der Werth Messtechnik GmbH in Gießen lassen sich berührende Messungen an extrem kleinen Geometrien mit geringen Antastkräften durchführen. Der neue Fasertaster WFP ist eine Kombination aus taktilem Sensor und Bildverarbeitungs-Sensor. Das Produkt gehört zur Gruppe der messenden Sensoren. Deshalb ist es prinzipiell zum Scannen von Materialoberflächen geeignet. Aufgrund seines Wirkungsprinzips gehört der Fasertaster derzeit zu den genauesten Sensoren.

Die hohe Genauigkeit und die geringen Antastkräfte werden möglich durch den Einsatz von Glasfasertechnologie. Die Antastunsicherheit kann laut Hersteller geringer als 0,5 µm werden. Es sind Antastkugeln bis zu einem Kugelradius von 12,5 µm lieferbar. Die Messung kleinster Objektdetails wird dadurch möglich. Auch die geringen Antastkräfte sind bislang unerreicht. Der momentane Grenzwert liegt bei 1 µN. Das neue Produkt fügt sich nahtlos in das Multisensorkonzept der 3D-Software Winwerth ein und lässt sich daher in jedes Koordinatenmessgerät der Baureihen Werth Videocheck und Werth Inspector integrieren.
Der Fasertaster kommt dort zum Einsatz, wo kleine Geometrien mit hoher Genauigkeit bestimmt werden müssen, die optisch nicht durchzuführen sind. Typische Messobjekte sind Miniaturzahnräder, Einspritzdüsen, oder kleinste Bohrungen. Es lassen sich aber auch Strukturen in der Mikromechanik, feinste Radien an Werkzeugen oder filigrane Kunststoffteile vermessen. ub
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de