Startseite » Allgemein »

Doppelwürfel halbiert die Kosten

Spritzgieß-Werkzeug
Doppelwürfel halbiert die Kosten

Ein pfiffig konzipiertes Tool könnte beim Spritzgießen großer Serien bares Geld sparen. Das Doppelwürfel-Werkzeug – so der Name – besteht aus zwei drehbaren Einheiten, die grundsätzlich auch getrennt funktionieren. Kombiniert gelingt es jedoch, ganze Teilemontagen ins Werkzeug zu verlagern und dabei obendrein Zykluszeit einzusparen. Dadurch entfallen die Kosten für externe Montagesysteme und eine Zwischenstation als Puffer. Da stets Teile aus denselben, aufeinander abgestimmten Kavitäten verbunden werden, lässt sich auch die Präzision gewährleisten. Statt zwei benötigt man nur noch eine Spritzgießmaschine. Die Investition in die Doppelwürfeltechnik rechnet sich dort, wo hohe Stückzahlen zu produzieren sind. fi

Foboha, Haslach, Tel. (07832) 798-0
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de