Startseite » Allgemein »

Funk ersetzt Messkabel-Salat

Bohrungsmessdorn
Funk ersetzt Messkabel-Salat

Die neuen elektronischen Funkmessdorne „M1 Wave“ bieten dank der kabellosen Messwertübertragung hohe Flexibilität und Bewegungsfreiheit bei Messungen. Diese lassen sich direkt in der Bearbeitungsmaschine durchführen. Auch aufgespannte oder große Werkstücke lassen sich komfortabel prüfen. Der Anwender vermeidet nicht nur Ausfälle durch beschädigte Kabel, er profitiert auch von mehr Ordnung an den Messplätzen, die üblicherweise von zahllosen Anschlusskabeln überhäuft sind. Die Funkmessdorne bestehen aus Standard-Wechselköpfen mit integrierter elektronischer Messzelle und einem speziellen Handgriff, der das Funkmodul und die Batterien zur Spannungsversorgung enthält. Die Messwertübertragung zum elektronischen Anzeigegerät wird durch Knopfdruck am Handgriff ausgelöst.

Marposs, Weinstadt, Tel. (07151) 20540
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de