Startseite » Allgemein »

Geringe Einbautiefe

Schalterlösungen
Geringe Einbautiefe

Für die mobile Dateneingabe an Maschinen und Anlagen bieten sich die Module der Baureihe 84 mit ihrer minimalen Einbautiefe an. Je nach Anschlussart liegt die Einbautiefe zwischen 21 und 31 mm. Die robuste Front ist IP 67 geschützt und widersteht Staub und Feuchtigkeit. Die Montage erfolgt in einer 22,5 mm Bohrung und nahezu frontbündig mit 2 mm Einbauhöhe im Bedienpanel. Die große Druckhaube und der Einbaurahmen sind wahlweise aus eloxiertem Aluminium oder Kunststoff. Farbige Single- oder Multichip-LEDs realisieren das vollflächige Ausleuchten der Front. Das doppelt unterbrechende Schaltsystem erlaubt das Verarbeiten kleiner Schaltleistungen, kann aber auch bis zu 42 V und 100 mA belastet werden. Die Baureihe umfasst Leuchtmelder, Leuchtdrucktasten und beleuchtete Not-Aus-Taster in Monoblock-Bauweise. wm

EAO Lumitas, Essen, Tel. (0201) 8587-0
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de