Startseite » Allgemein »

International anerkannt als Fachmann für Qualität

Professor Tilo Pfeifer wird in den Ruhestand verabschiedet
International anerkannt als Fachmann für Qualität

Professor Dr.-Ing. Tilo Pfeifer wurde 1988 der erste Inhaber eines Lehrstuhls für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement in Deutschland. Mit Vollendung des 65. Lebensjahres scheidet er jetzt aus dem Hochschuldienst aus (Bild: WZL)
Mit einem Fachkolloquium verabschiedeten und ehrten rund 400 Kollegen, Weggefährten und Mitarbeiter Professor Tilo Pfeifer, den anerkannten Fachmann der Fertigungsmesstechnik.

Von Chefredakteur Dr. Rolf Langbein Rolf.Langbein@konradin.de

Professor Dr.-Ing. Tilo Pfeifer war der erste Inhaber eines Lehrstuhls für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement in Deutschland überhaupt. Jetzt scheidet er mit der Vollendung des 65. Lebensjahres aus dem Hochschuldienst aus. Mit einem eindrucksvollen Fachkolloquium ehrten Anfang August seine beiden Institute, das Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen und das Fraunhofer IPT, ihren langjährigen Chef. Rund 400 Kollegen, ehemalige Weggefährten, Mitarbeiter und zahlreiche Kooperationspartner aus Wissenschaft und Industrie waren nach Aachen geeilt, um das Aushängeschild der deutschen Qualitätswissenschaften gebührend zu verabschieden.
In Benzen in der Lüneburger Heide geboren, studierte Tilo Pfeifer an der RWTH Aachen Elektrotechnik, Fachrichtung Nachrichtentechnik. Bereits im zweiten Studienjahr schlug er als Hilfsassistent am WZL eine Brücke zum Maschinenbau. Seit 1965 wissenschaftlicher Angestellter unter Professor Herwart Opitz am WZL, schloss er 1968 seine Arbeit am Institut mit der Promotion ab.
Für kurze Zeit war Tilo Pfeifer ab 1969 in führender Position in der Industrie tätig. Nach der Rückkehr an das WZL und der Habilitation 1972 wurde er zum Professor und Leiter des Lehrgebietes Messtechnik für die automatisierte Fertigung am WZL berufen. Seit 1980 ist er auch Mitglied des Direktoriums des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT, wo er bis jetzt die Abteilung Mess- und Qualitätstechnik leitete.
Entsprechend der wachsenden Bedeutung der Fertigungsmesstechnik und der Qualitätssicherung wurde 1988 aus dem Lehrgebiet der erste deutsche Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement, mit dessen Leitung Tilo Pfeifer betraut wurde.
Seit Beginn seiner Tätigkeit als Hochschullehrer pflegte Professor Pfeifer kontinuierlich die nationale und internationale Zusammenarbeit mit verschiedenen Einrichtungen der Messtechnik, der Automation und des Qualitätsmanagements. Zahlreiche Mitgliedschaften in führenden Verbänden, wissenschaftlichen und technischen Organisationen und Forschungsgemeinschaften unterstreichen das breitgefächerte Engagement des Aachener Hochschullehrers.
Professor Pfeifer übernahm immer wieder Führungsverantwortung an exponierter Stelle und gab so der Fertigungsmesstechnik und dem Qualitätsmanagement neue Impulse. So war er Vorsitzender der VDI/VDE-Gesellschaft für Mess- und Regelungstechnik (1975 – 78) und Präsident der International Measurement Confederation IMEKO (1979 – 85) und leitete in dieser Funktion den Weltkongress der Messtechnik 1982 in Berlin. Seit 1988 ist Professor Pfeifer Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ) und seit 1995 Vorsitzender der Gesellschaft für Qualitätswissenschaft, einer wissenschaftlichen Vereinigung deutschsprachiger Universitätsprofessoren für Qualitätsmanagement.
Zahlreiche Institutionen, Verbände und Unternehmen schätzen seinen Rat. Die hohe internationale Wertschätzung findet Ausdruck in zahlreichen Ehrungen und Auszeichnungen. So erlangte er Ehrendoktorwürden der Universität Santa Catarina, Brasilien (1989), der Tsinghua-Universität in Peking (1995) als erster Europäer, und der Universität von Saragossa/Spanien. 1997 verlieh ihm der Verein Deutscher Ingenieure das VDI-Ehrenzeichen.
Über 1000 wissenschaftliche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften sowie über 500 Vorträge auf Kongressen in aller Welt weisen den Aachener Wissenschaftler als einen anerkannten Fachmann seines Lehr- und Forschungsgebietes aus.
Nach der Übernahme des ersten Lehrstuhls für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement trat Professor Pfeifer auch in die Mitherausgeberschaft des Industrieanzeiger. In Fachartikeln, Interviews und Statements, aber auch in Expertengesprächen mit Fachleuten aus der Industrie hat er die Arbeit der Redaktion stets unterstützt. Verlag und Redaktion danken Professor Pfeifer für die gute Zusammenarbeit und wünschen für den kommenden Lebensabschnitt alles Gute.
Das Aushängeschild der deutschen Qualitätswissenschaften
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de