Startseite » Allgemein »

Live-Demonstrationen zur automatisierten Bearbeitung

Automatisierung von Werkzeugmaschinen
Live-Demonstrationen zur automatisierten Bearbeitung

IA1122-Fanuc_AMB_Robodrill.jpg
Fanuc-Roboter und Robodrill: per QSSR eine effektive Verbindung. Bild: Fanuc
Die Steigerung der Effizienz und die Automatisierung von Werkzeugmaschinen sind starke Trends in der Fertigung von kleinen Lohnfertigern bis zu Großserienherstellern. Fanuc (Halle 6, Stand B51) stellt auf der AMB seine neuesten Maschinenmodelle vor und zeigt, wie Kunden diese mit Robotern verbinden können.

Am überzeugendsten sind immer Beispiele aus der Praxis. Daher zeigt Fanuc auf der AMB in Halle 6, Stand B51 zahlreiche Live-Demonstrationen für die automatisierte Bearbeitung – mit realen Anwendungen aus Bereichen wie der Medizin-, Automobil- und Luftfahrtindustrie. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Fanuc-Lösung QSSR (Quick & Simple Start-up of Robotization) mit der Verbindung von CNC-Maschine und Roboter über ein einziges Ethernet-Kabel. Nutzer sind dadurch in der Lage, die G-Code-Programmierung des Roboters über die Steuerung der Werkzeugmaschine vorzunehmen.

Wie genau die enge Zusammenarbeit von Maschine und Roboter über QSSR funktioniert, sehen Besucher am Beispiel des neuen Hochleistungs-Bearbeitungszentrums Robodrill α-DiB Plus von Fanuc (Deutschlandpremiere), das die Live-Bearbeitung eines Aluminium-Steckergehäuses übernimmt. Die Spindel der Maschine arbeitet mit 24.000 Umdrehungen pro Minute, und ein Fanuc M-10iD Industrieroboter übernimmt die Be- und Entladevorgänge. Zu den Maschinenoptionen gehört Fanuc Picture, eine einzigartige und einfache Möglichkeit für Systemintegratoren, kundenspezifische Bediener- und iHMI-Bildschirme für komplexe Prozesse zu erstellen.

Eine Robodrill α-DiB Plus mit derselben Spezifikation bildet das Herzstück einer weiteren automatisierten Live-Zelle auf dem 600 m2 großen Messestand, die in Zusammenarbeit mit dem neuen kollaborativen Leichtbauroboter CRX-20iAL (Cobot) eine Aluminium-Sitzhalterkomponente für die Luft- und Raumfahrtindustrie fräst. Der Cobot wird auf einer fahrenden Plattform montiert und zeigt, wie er leicht von Maschine zu Maschine bewegt werden kann, wobei auch hier die Vorteile von QSSR genutzt werden. Die Vielseitigkeit der Robodrill α-DiB Plus wird durch eine weitere Demo-Zelle verdeutlicht: Hier wird mit hoher Spindelleistung und hohem Drehmoment eine Bohrung in einem Stahlbauteil erzeugt. Eine Gewindebohrbearbeitung mit hohem Vorschub wird ebenfalls zu sehen sein.

Auch für das Drahterodieren stellt Fanuc zwei leistungsstarke Maschinen vor. Dabei ist die kürzlich auf den Markt gebrachte Robocut α-C400iC-Modell zum ersten Mal in Deutschland zu sehen. Gezeigt wird das Profilieren einer CBN-Schleifscheibe mit einem speziellen 6-Achsen-Rundtisch, der den Platz im Tank nicht beeinträchtigt. In einer zweiten Robocut-Zelle mit der größeren Drahterodiermaschine α-C600iC wird ein PKD-Werkzeugrohling für die Werkzeugindustrie geschnitten, assistiert von einem CRX-10iA Cobot auf einer mobilen Plattform. Ein weiterer Schwerpunkt auf dem Fanuc Stand sind Anwendungen zur Herstellung medizinischer Komponenten, für die die Technologien des Unternehmens viele Möglichkeiten bieten.



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de