Startseite » Allgemein »

Optische Dehnungsmessung für Metallzugversuche

Roboter-Prüfsystem
Optische Dehnungsmessung für Metallzugversuche

Anzeige
Das Prüfsystem von Zwick besteht aus einer Prüfmaschine Z100 für maximale Kräfte bis 100 kN und einem Industrieroboter mit 6 Achsen. Dieser führt die Proben aus einem Magazin vollautomatisch in die Prüfmaschine ein. Die Kapazität beträgt maximal 250 Proben. Zusätzlich wird der Querschnitt der Proben automatisch gemessen. Die Vorteile des Systems liegen im hohen Probendurchsatz und in der Reproduzierbarkeit der Prüfergebnisse. Subjektive Einflüsse wie Handtemperatur und außermittiges oder schräges Einlegen der Probe ist ausgeschlossen. Dadurch fallen die Prüfkosten je Probe relativ gering aus. Das Roboter-Prüfsystem amortisiert sich daher innerhalb von zwei Jahren.

Die Vorteile der Automatisierung kombiniert Zwick mit den Vorzügen der optischen Dehnungsmessung über den Zwick laserXtens. Dieser braucht keine Messmarken auf der Probe und ist vor allem dann unverzichtbar, wenn die Probe kritisch auf Messschneiden reagiert oder die Gefahr besteht, dass berührend messende Aufnehmer beim Probenbruch beschädigt werden. Mit einer Auflösung von 0,15 μm ist der Dehnungsmesser die richtige Wahl, wenn hohe Genauigkeiten bei kleinen Dehnungen gefragt sind.
Anzeige
Industrieanzeiger
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de