Startseite » Allgemein »

Strahlenvernetzung im Profil

Allgemein
Strahlenvernetzung im Profil

Durch partielles Strahlenvernetzen werden die Materialeigenschaften gezielt beeinflusst: Unbestrahlte Partien bleiben elastisch, bestrahlte werden verformungsstabil
Die Strahlenvernetzung ist eine einfache, kostengünstige Methode, um Massenkunststoffe und technische Kunststoffe in Hochleistungs-Kunststoffe zu überführen. Durch die Energie der eingebrachten Strahlung werden Makromoleküle chemisch verknüpft. Dies verbessert die Materialeigenschaften. So lassen sich beispielsweise Temperatur-, Wärmeform- und Chemikalienbeständigkeit sowie Abriebfestigkeit und Geräuschdämmung steigern. Je nach Bauteilgeometrie und Material, werden als Energiequellen entweder Elektronen- oder Gammastrahlen eingesetzt. Die bestrahlten Produkte emittieren selbst keine Strahlung.

Durch die Bestrahlung werden in den Polymeren eventuell vorhandene Glasfasern besser mit der Polymer-Matrix verbunden und tragen so zu erhöhter Festigkeit bei gleichzeitig verbesserter Schlagzähigkeit bei. Die farblichen Gestaltungsmöglichkeiten erweitern sich, da problemlos Farb-Masterbatches eingesetzt werden können.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de