Startseite » Allgemein »

Strikte Kundenpflege zahlt sich für ERP-Anbieter aus

Kommentar
Strikte Kundenpflege zahlt sich für ERP-Anbieter aus

Wie bei Brain International hat jetzt auch beim ERP-Konkurrenten Bäurer der Insolvenzverwalter das Sagen (siehe Meldung rechts). Spiegelt das Schicksal der Havaristen den Abwärtstrend der Standardsoftware-Branche wider? Ist ERP tot, wie manche Analysten tönten? Sicherlich nicht! Eine ganze Reihe von Herstellern straft die Skeptiker Lügen: Proalpha hat erst kürzlich das beste Ergebnis der Firmengeschichte vorgelegt. Auch Abas, AP oder SSA warten mit respektablen Zahlen auf. Klar ist: Diese Softwareanbieter haben ihre Kosten im Griff. Ein Grund dafür mag sicherlich sein, dass sie das Wachstum nicht um jeden Preis erzwungen haben. Kurz vor Torschluss hat Proalpha den einst geplanten Börsengang am Neuen Markt gestrichen. Der Schritt ist für die Weilerbacher nicht ohne Wirkung geblieben. Statt nach Ausbau und Expansion im Ausland zu schielen, widmeten sich die Erfolgreichen unter den ERP-Herstellern vermehrt den Kunden, deren Anforderungen und Problemen. Wer hingegen die eigenen Ausbaupläne zum vorrangigen Ziel erklärt, braucht sich nicht zu wundern, dass er die Bereinigung in diesem Markt zwar forciert – dabei aber nicht in der gewünschten Richtung ankommt.

Dietmar Kieser
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de