Startseite » News »

Prozessorganisation von Auftragsfertigern: ams.Group veröffentlicht Zahlen des Geschäftsjahres 2021

Geschäftsjahr 2021
Simone Schiffgens, ams.Group: „Kunden wollen ihre Abläufe durchgängig digitalisieren“

Simone_Schiffgens,_Vorstand_Vertrieb,_ams.Solutions
Simone Schiffgens, Vorstand Vertrieb, Finanzen und HR, ams.Solution: „Von den Top-40 Maschinenbauern im deutschsprachigen Raum versorgen wir heute bereits elf mit unserer Software.“ Bild: ams.Solution AG

Die Beratungs- und Softwareunternehmen der ams.Group blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 zurück. Der Gesamtumsatz der Gruppe stieg auf 28,27 Mio. Euro, was einem Plus von 5,7 % gegenüber dem Vorjahr entspricht – in Deutschland stieg der Umsatz um 7,9 %. Besonders positiv gestaltete sich die Entwicklung im Auftragseingang, wo die ams.Solution AG, Deutschland, mit 19,5 % den stärksten Zuwachs seit 2017 aufweist. Die ams.erp Solution GmbH, Österreich, erreichte mit 15 % ebenfalls einen beträchtlichen Hinzugewinn. Diese guten Ergebnisse trugen unter anderem entscheidend dazu bei, dass die Unternehmen auch im zweiten Jahr der Pandemie ohne corona-bedingte Maßnahmen wie Kurzarbeit oder die Inanspruchnahme von Fremdkapital auskamen.

Geschäftsjahr 2021: ams.Group gewinnt Neukunden und Partner

In Deutschland konnten 16 Neukunden hinzugewonnen werden, die für ein Umsatzvolumen von 5,5 Mio. Euro sorgten. Dadurch maßgeblich beeinflusst ergab sich auch ein Anstieg im Bereich der Eigenlizenzen um 19 % im Vergleich zum Vorjahr. Das Bestandskundengeschäft wuchs in demselben Zeitraum gar um 137 %.

Projektmanagement-ERP-System von AMS ermöglicht modulare Fertigung

Die Ursache ist laut Simone Schiffgens, Vorstand Vertrieb, Finanzen und HR, in erster Linie darin zu suchen, dass viele ams-Anwender derzeit intensiv dabei sind, zusätzliche Unternehmensbereiche und -prozesse zu modernisieren. „Speziell vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Pandemie registrieren wir wachsende Bestrebungen unserer Kunden, sich mit unserer Unterstützung technologisch und organisatorisch weiterzuentwickeln und ihre Abläufe durchgängig zu digitalisieren“, bekräftigt Schiffgens und fügt hinzu, „dass die hinzukommenden Anforderungen im Bestandsgeschäft inzwischen meist schnell Projektcharakter erreichen.“

Die auf Bestands- und Neukunden gleichermaßen verteilte Auslastung in der Beratung und Programmierung trug entscheidend dazu bei, dass das Betriebsergebnis in Deutschland auf knapp 2,8 Mio. Euro (EBIT) angehoben werden konnte. Darüber hinaus konnte die Eigenkapitalrendite verdoppelt werden.

Zudem wurde mit dem Freiburger Rechenzentrumsbetreiber Continum ein renommierter Partner hinzugewonnen, der alle Vorgaben für einen sicheren und datenschutzkonformen externen IT-Betrieb erfüllt. Damit ist die ams.Group in der Lage, das für die jeweiligen Kunden passende Software-Bezugsmodell anzubieten – sei es On-Premise, Hosting, die Private Cloud oder ein Mischbetrieb.

Ausblick auf 2022

Um die Umsetzung der Digitalisierungsbestrebungen der Kunden auf höchstem Niveau fortführen zu können, plant die ams.Group, den Personalstand von derzeit 223 Mitarbeiter/innen weiter aufzustocken. Besonders in den Bereichen Vertrieb, Beratung und Entwicklung sind Neueinstellungen geplant.

Mit sämtlichen dieser Maßnahmen setzt die ams.Group ihren Weg fort, weitere führende Unternehmen aus den Kernsegmenten des Sondermaschinen- und Anlagenbaus für sich zu gewinnen. „Von den Top-40 Maschinenbauern im deutschsprachigen Raum versorgen wir heute bereits elf mit unserer Software. Diese Quote kann sich sehen lassen. Sie ist jedoch zugleich unser Ansporn, noch mehr Interessenten von den speziellen Vorteilen unserer Software und Beratungsleistung zu überzeugen“, formuliert Simone Schiffgens die Zielvorgabe für das kommende Geschäftsjahr. (eve)

ams.Solution AG
Rathausstraße 1
D-41564 Kaarst
T +49 2131 406 69–0
www.ams-erp.com



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 9
Ausgabe
9.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de