Startseite » News »

Gesamtverband GDA heißt nun Aluminium Deutschland

Werkstoff rückt ins Zentrum
Aus GDA wird Aluminium Deutschland

Kurz vor dem „Aluminium Business Summit“ gibt der Gesamtverband der Aluminiumindustrie (GDA) seine Namensänderung bekannt: Mit der Eintragung ins Vereinsregister heißt der GDA nun Aluminium Deutschland (AD) und signalisiert damit eine „neue öffentliche Ausrichtung“: Der Werkstoff selbst rücke ins Zentrum. Die Aluminiumindustrie will damit die Präsenz in der öffentlichen Wahrnehmung erhöhen und den Dialog mit Gesellschaft, Wirtschaft und Politik intensivieren.

Aluminium für Klimaneutralität

„Mit dem neuen Auftritt des Verbandes stellen wir den Werkstoff in den Mittelpunkt“, erklärt Dr. Hinrich Mählmann, Präsident von Aluminium Deutschland. „Aluminium ist ein zentraler Baustein auf dem Weg zu einer klimaneutralen Gesellschaft. Daher wollen wir unsere Potentiale noch deutlicher in den Vordergrund stellen.“ Dafür stünde der Name Aluminium Deutschland. Der Verband AD vertritt traditionell die Interessen des Werkstoffs Aluminium (beziehungsweise seiner Branche) und seiner Lieferkette für einen starken Industriestandort – von der Metallerzeugung über das Recycling bis hin zum fertigen Produkt.

Aluminium Business Summit vom 28.–29. September

Dieser Aufbruch wird auch Thema des „Aluminium Business Summit“ (ABS) sein, der am 28. und 29. September als hybrides Event stattfindet. Der ABS steht unter dem Motto „Shaping a new Industrial Era“. Laut Vorankündigung geht es bei der hybriden Veranstaltung um Weichenstellungen. Marius Baader, Geschäftsführer von Aluminium Deutschland, betont: „Unsere Industrie ist in vollem Wandel. Dieses Jahrzehnt wird entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts.“ Der ABS sei das Forum, um dafür den Blick zu schärfen.

Summit ergänzt zweijährige Messe Aluminium

„Der Aluminium Business Summit ist ein neues Format für die Zukunft“, sagt Projektmanager Malte Seifert: „Der Business Summit ist aus Gesprächen und Gedanken mit der Industrie und unseren Partnern entstanden, um auch zukünftig neben der zweijährigen Weltleitmesse in Düsseldorf den Dialog und Austausch intensiv aufrechtzuerhalten.“ Veranstaltet wird der ABS von Reed Exhibitions (RX), Aluminium Deutschland (AD), European Aluminium (EA) und der CRU Group. (os)

Aluminium Deutschland e. V. (AD)
Fritz-Vomfelde-Straße 30
40547 Düsseldorf
Tel.: +49 211 4796–0
www.aluinfo.de

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 17
Ausgabe
17.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de