3D-Druck

Gesamtprozess für Luftfahrtteile qualifiziert

Premium_AEROTEC_01.jpg
3D-Druck für Luftfahrtteile wird kostengünstiger und damit breiter anwendbar. Bild: Premium Aerotec
Anzeige

Premium Aerotec hat einen weiteren wichtigen Meilenstein in der additiven Fertigung erreicht: Nach einem erfolgreichen industriellen Prozessaudit durch Airbus sowie der Unterzeichnung des Qualifikationsberichtes hat das Unternehmen als erster Luftfahrtzulieferer die Gesamtprozessqualifikation für additiv gefertigte Titanbauteile auf Multilaser-Anlagen zum Abschluss gebracht. Damit hat das Unternehmen nach eigenen Aussage erneut seine internationale Vorreiterrolle in der additiven Fertigung von luftfahrtzugelassenen Strukturbauteilen unter Beweis gestellt. Diese Gesamtprozessqualifikation ermöglicht es Premium Aerotec nun, additive Verfahren in gleicher Weise wie konventionelle Fertigungsverfahren einzusetzen. Teure Prozessbegleitproben und Sonderprüfungen entfallen. Die metallische additive Fertigung in der Luftfahrt wird damit wesentlich kostengünstiger.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 16
Ausgabe
16.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de