Startseite » News »

Hänchen stellt Carbon-Geschäftsbereich ein

Hydraulik
Hänchen stellt Carbon-Geschäftsbereich ein

08_Leichtbauzylinder-H-CFK_1.jpg
Mit Kolbenstangen aus carbonfaserverstärktem Kunststoff werden Hydraulikzylinder um bis zu 80 % leichter. Bild: Hänchen
Anzeige
Der Hydraulikhersteller Hänchen schließt das Kapital H-CFK. Der eigens für den selbstentwickelten Verbundwerkstoff gegründete Geschäftsbereich wird eingestellt. Gleichwohl hat die erarbeitete Kompetenz die Produktpalette insgesamt gestärkt.

Mehr als ein Jahrzehnt lang hat die Herbert Hänchen GmbH & Co. KG eigene Carbon-Kompetenz aufgebaut und den Verbundwerkstoff H-CFK entwickelt. Doch mangels nachhaltigem wirtschaftlichen Erfolg hat der Maschinenbauer mit Sitz in Ostfildern-Ruit nun beschlossen, diesen Geschäftsbereich einzustellen. Geschäftsführerin Tanja Hänchen bedauert den Entschluss, zumal 2019 hier Fortschritte erzielt wurden und die Resonanz in der Fachöffentlichkeit gut gewesen sei.

Eine systematische Marktanalyse sei ebenso enttäuschend für das Unternehmen verlaufen wie die Entwicklung der Stückzahlen zukunftsorientierter aktueller Projekte. Gleichwohl will das Unternehmen alle Lieferverpflichtungen erfüllen. „Wir sind froh über die Erfahrungen mit H-CFK, die uns mehr Alternativen für Innovationen bieten, sowie auch zur Stärkung unserer bisherigen Produktpalette beitragen kann“, so die Geschäftsführerin.

So habe das Dichtungssystem Servoseal die Dichtungstechnik revolutioniert. Ohne die Entwicklun von H-CFK und die damit verbundene Carbon-Kompetenz sei dies nicht möglich gewesen, sagt Tanja Hänchen. Sie weist darauf hin, dass auch maßgeschneiderte Ratio-Drive-Antriebslösungen für das Wachstum des Hydraulikherstellers entscheidend wären. Die Kompetenz für die Klemmeinheit Ratio-Clamp wird auf zusätzliche Bereiche ausgedehnt. Zudem würden Aufträge unter anderem für Dichtungsprüfstände zusätzliche Möglichkeiten als Maschinenbauer eröffnen.

Die von Hänchen hergestellten Hydraulikzylinder und andere Produkte der Fluidtechnik sind weiterhin Schwerpunkte der Produktion. Auf diese Kernkompetenzen will Hänchen verstärkt bauen und investiert insbesondere in Hydraulikzylinder, Klemmungen und Komplettlösungen bis hin zu kompletten Prüfständen. Tanja Hänchen: „Den Bereich Ratio-Drive haben wir dieses Jahr personell sogar aufgestockt. Und die umfassende Kompetenz im Umgang mit Verbundwerkstoffen kann auch für künftige Innovationen ein wichtiger Baustein sein.“ (dk)

Kontakt:

Herbert Hänchen GmbH & Co. KG

Brunnwiesenstraße 3

73760 Ostfildern

Tel. +49 711 441390

www.haenchen.de

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de