Startseite » News »

Zulieferer: Unternehmen droht nach Allzeithoch Abkühlung

Zulieferindustrie
Schere zwischen Geschäftslage und Erwartungen öffnet sich weiter

industrieblick_AdobeStock_Zulieferer_klein.jpg
Zulieferer erachten ihre aktuelle Lage weiterhin positiv. Die Erwartungen für das zweite Halbjahr hingegen sind eher gedämpft. Bild: industrieblick/stock.adobe.com

Die derzeit gute Geschäftslage der deutschen Zulieferer leistet einer weiterhin positiven Entwicklung Vorschub. Im Juli hat das Geschäftsklima der Branche sogar ein neues Allzeithoch markiert. Der vom Ifo-Institut erhobene Index kletterte um weitere 1,4 auf 35,8 Punkte. Der Saldo von positiven und negativen Beurteilungen hat sich um 7,8 Punkte auf den neuen Höchstwert von 55,0 verbessert. Obgleich die Aussichten für die nächsten sechs Monate auf hohem Niveau sind, zeigen sie sich gedämpfter als noch im Vormonat. Damit entfernt sich laut der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie (ArGeZ) die Beurteilung der aktuellen Geschäftslage zunehmend von den Erwartungen.

Mit Abkühlung im zweiten Halbjahr ist zu rechnen

Sorge bereitet den Unternehmen nach wie vor die Probleme der Automobilhersteller bei der Beschaffung von Halbleitern. So hat der Automobilherstellerverband VDA seine Prognose im Juli erneut nach unten korrigiert und rechnet für dieses Jahr nur noch mit einem Plus von 3 Prozent. Damit droht auch den deutschen Zulieferern eine Abkühlung in der zweiten Jahreshälfte.

Hochwasserkatastrophe wirkt sich auf Zulieferer aus

Überdies erwarten die ArGeZ-Analysten, dass sich auch die Folgeschäden der verheerenden Hochwasserkatastrophe in Westdeutschland negativ auf Zulieferbetriebe auswirken werden. Wer direkt betroffen ist, muss nach einer ersten Sichtung zumeist mit verheerenden Schäden rechnen. Hinzu kommt, dass sich die angespannte Lage auf den Rohstoffmärkten und im Bereich der Logistik verschärfen werde, teilt die ArGeZ mit. Dies stelle die Wirtschaft insgesamt vor große Herausforderungen.  (dk)

ArGeZ – Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie

c/o Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie e.V.

Hansaallee 203

40549 Düsseldorf

Tel. +49 211 6871–301

www.guss.de

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de