Startseite » Technik »

Werkzeugbau: Additiv gefertigt aus mehreren Metallen

Werkzeugbau
Additiv gefertigt aus mehreren Metallen

KIMW.jpg
Bild: Hersteller

Heutige additive Fertigungsverfahren für Werkzeuge mit feinen Kühlkanälen basieren auf einem einzigen Metall, das der Laser in Pulverform verarbeitet. Doch auch diese elegante Methode ist nicht immer optimal – etwa im Blick auf Oberflächenrauheiten oder Korrosivität. Andererseits gibt es Methoden, die verschiedene Metalle in einem generativen Prozess kombinieren können – etwa wärmeleitende mit korrosionsbeständigen Stählen oder Kupfer. Ein Beispiel ist die MPA-Technologie von Hermle.

In einem neuen Verbundprojekt will das Kunststoff-Institut Lüdenscheid nun ausloten, wie und wofür sich die Vorteile eines hybriden, generativen Aufbaus in der Kunststoffverarbeitung nutzen lassen. Diverse Metalle könnten mit ihren spezifischen Eigenschaften an jeweils passender Stelle eingesetzt werden. Das Verbundprojekt heißt „Generativer Werkzeugbau – Funktionsintegration mittels hybridem Metall-Pulver-Auftrag“ und startet im September.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de