Startseite » Technik » Arbeitssicherheit »

Dampfsaugsysteme sorgen für mehr Sicherheit im Unternehmen

Arbeitsschutz
Dampfsaugsysteme sorgen für mehr Sicherheit im Unternehmen

Anzeige
Mit den Dampfsaugsystemen des Herstellers Beam können Unternehmen die Sicherheit ihrer Mitarbeiter erhöhen. Die Multifunktionsgeräte sorgen für hygienisch reine Produktionsflächen, Arbeitsbühnen und Leitern und steigern so die Arbeitssicherheit im betrieblichen Umfeld.

Die Dampfsaugsysteme der Baureihen Blue Evolution S+ und Blue Evolution XL+ arbeiten mit bis zu 180 Grad heißem Trockendampf und lösen nach eigenen Angaben auch den härtesten Schmutz rückstandslos. Nach der Reinigung sind die Flächen sofort wieder trocken und können ohne Rutschgefahr begangen werden. Da bei der Prozedur auch Bakterien, Keime und Viren keine Chance haben, eigenen sich die Systeme gut für die Reinigung von Aufenthaltsräumen und Kontaktflächen wie Geländer oder Türklinken. „Natürlich kommt es in der Industrie in erster Linie auf die Beschleunigung der Abläufe an“, sagt Robert Wiedemann, Geschäftsführer der beam GmbH. „Die Prozessoptimierung darf aber auf keinen Fall auf Kosten der Arbeitssicherheit gehen. Nur saubere Bodenbeläge, Leitern und Treppen bieten die nötige Sicherheit.“ Prävention ist nach Ansicht von Wiedemann enorm wichtig. Kein Unternehmen könne es sich leisten, dass Mitarbeiter durch einen Unfall für längere Zeit ausfallen.

In ölverschmierten, nassen und staubigen Arbeitsbereichen sind Trittauflagen nach dem strengen R13-Standard das Maß aller Dinge. Sie erfüllen die strengen Vorgaben der höchsten Bewertungsgruppe für Rutschhemmung und sorgen für einen sicheren Tritt und komfortablen Stand – vorausgesetzt, die rauen Beläge werden im industriellen Alltag auch sauber gehalten. Verschmutzungen setzen sich hier besonders hartnäckig fest und sind auf die herkömmliche Art mit Eimer, Lappen und Bürste kaum wegzubekommen. „R13-Beläge haben einen neuen Benchmark für die Sicherheit in sensiblen Bereichen gesetzt“, betont Marco Wiedemann, ebenfalls Geschäftsführer der beam GmbH aus Altenstadt. „Aber was nützen solche Errungenschaften, wenn sie im betrieblichen Alltag verschmutzt sind und ihren eigentlichen Zweck nicht erfüllen können?“ Unternehmen seien deswegen hier in der Pflicht, mit einer effektiven Reinigung für Arbeitssicherheit zu sorgen.

Die genannten Dampfsaugsysteme kommen ohne Reinigungsmittel aus und arbeiten mit einer Leistung von maximal 7200 Watt, einem Dampfdruck bis zu 12 bar und einem 180 Grad heißen Trockendampf, mit dem auch hartnäckiger Schmutz rückstandslos entfernt wird. Dabei erledigen die Multifunktionsgeräte vier Schritte in einem, nämlich Dampfen, Wischen, Saugen und das Abtöten von Keimen.

Die Blue-Evolution-Reihe bietet einen hohen Reinigungsgrad, der wissenschaftlich belegt ist. So werden die Dampfsaugsysteme nicht nur dem strengen HACCP-Standard gerecht, sondern überzeugen auch beim sogenannten Vier-Felder-Test. Die Modelle töten 99,9 Prozent der Keime und Bakterien ab und inaktivieren auch Viren. Das ist vor allem bei der Reinigung von Kontaktflächen wie Türklinken und Maschinen-Schaltflächen wichtig, aber auch in Sozial- und Sanitärräumen von Unternehmen. Hier punkten die Systeme zusätzlich mit ihrem UVC-Blaulichtfilter, der aufgesaugte Keime und Bakterien im Wasserfilter abtötet. So wird bei jedem Reinigungsvorgang auch die Raumluft mit gereinigt.

„Krankheitserreger haben mit unseren Dampfsaugsystemen keine Chance“, schwört Marco Wiedemann. „Das ist spätestens seit Corona nicht nur in den Produktionshallen, sondern auch in den Aufenthaltsräumen der Betrieben enorm wichtig.“ Mit einer hohen Reinigungsleistung sorgen die Geräte hier für Hygiene und schalten Viren wirkungsvoll aus. In Zeiten der Pandemie erzeugt das bei den Mitarbeitern ein Gefühl der Sicherheit.

Optional ist die Blue-Evolution-Reihe mit einem acht Meter langen Schlauch erhältlich, der speziell für den industriellen Einsatz entwickelt wurde und die Dampf- und Saugreichweite erweitert. Das ist vor allem bei der Reinigung von großen Anlagen hilfreich. Mit dem längeren Schlauch kann zudem auf mehreren Ebenen gearbeitet werden, ohne das gesamte Gerät transportieren zu müssen. Wahlweise können die Dampfsaugsysteme auch mit einem zehn Meter langen Schlauch und einer speziellen Dampfsprühlanze geliefert werden. Das lohnt sich bei der Reinigung von großen Gewinden oder schwer zugänglichen Ecken und Kanten. (us)

Kontakt:

beam GmbH

Illertalstraße 3

89281 Altenstadt

www.beam.de


Nur mit sauberen Arbeitsbühnen und Leitern lassen sich Unfälle vermeiden und die Arbeitssicherheit im Unternehmen steigern. Bild: Beam
Bild: Beam

Für jede Anwendung das richtige Modell

Mit der Blue-Evolution-Serie erobert die beam GmbH derzeit eine Branche nach der anderen. Die Palette reicht von der Lebensmittelproduktion über die Hotellerie und Gastronomie bis hin zu Industrie und Handwerk. Je nach Anforderung kann der Anwender aus drei Varianten wählen. Der Blue Evolution S+ schafft eine Leistung von 3500 Watt und arbeitet mit einem Druck bis zu 8,0 bar sowie einer Dampftemperatur von maximal 170 Grad. Ein echtes Kraftpaket ist der Blue XL+ mit Kraftstromanschluss. Hier liegen die Maximalwerte bei 10,0 bar, 180 Grad und 7200 Watt. Speziell für die Maschinenreinigung bietet der Hersteller den Blue Evolution XXL an. Der Dampfreiniger arbeitet mit einem Druck von 10,0 bar und einem Minimum an Feuchtigkeit, sodass Kugellager, Umlenkrollen und Kettenantriebe geschont werden. Die Multifunktionsgeräte verfügen über verschiedene Aufsatzdüsen und ihr Dampfdruck kann so reguliert werden, dass alle Oberflächen gründlich und schonend gesäubert werden können. Alle Modelle verfügen über ein zusätzliches Heißwassermodul für hartnäckige Verschmutzungen.

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de