Startseite » Technik » Automatisierung »

Automationskonzepte für mehr Produktivität

ABB
Automationskonzepte für mehr Produktivität

ABB vereint das Spektrum von Industrierobotern, regelbaren Antrieben, Motoren der höchsten Energieeffizienzklasse und Steuerungen für mehr Produktivität Bild: ABB
ABB will mit innovativen Produkten, Systeme und Lösungen helfen, Energie effizienter zu nutzen, die Produktivität in der Industrie zu steigern und einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

„Als ein weltweit führender Technologiekonzern kann ABB das gesamte Energiesystem abbilden – von der Stromerzeugung über die Stromübertragung und -verteilung – und von innovativen Automatisierungslösungen bis hin zur intelligenten Gebäudeautomation“, sagt Peter Smits, Vorstandsvorsitzender der ABB AG und Leiter der Region Zentraleuropa.

Auf der Messe in Hannover zeigte das Unternehmen das Zusammenspiel von modernsten Industrierobotern, regelbaren Antrieben, Motoren der höchsten Energieeffizienzklasse und Steuerungen für mehr Produktivität in der Industrie. Dementsprechend gibt es bei diesen Techniken ein enormes Einsparpotenzial. Rund zwei Drittel des von der Industrie verbrauchten Stroms entfallen auf elektrische Antriebe. Zum Beispiel Pumpen, Lüfter oder Kompressoren laufen immer mit den gleichen Drehzahlen. Mithilfe von Frequenzumrichtern lässt sich die Drehzahl exakt dem Bedarf anpassen. Einsparungen beim Stromverbrauch von bis zu 60 % lassen sich so erzielen. Heute sind nur etwa 15 % aller Antriebe in der deutschen Industrie drehzahlgeregelt. Eine neue Umrichtergeneration mit zwei Baureihen beginnt mit dem Standard Drive ACS 580, der sich für ein breites Spektrum von Standardanwendungen in verschiedenen Industrien eignet. Der ACS 880 ist für größere Anwendungen ausgelegt. Zudem bringt ABB zwei Pakete aus Niederspannungs-Synchronmotor mit innovativer Motortechnologie und Frequenzumrichter zur Drehzahlregelung auf den Markt. Die neuen Antriebspakete sind in zwei Versionen lieferbar: mit Super-Premium-Effizienz IE4 sowie mit hoher Leistungsdichte und kompakter Baugröße. Im Bereich der industriellen Messtechnik ist der Laser Sensor LM80 neu, der für kontaktlose Füllstand-Messungen bis zu 30 m Entfernung eingesetzt wird. wm
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de