Schrank-Umrichter für Pumpen erzielt hohen Wirkungsgrad

Effizienter Energieeinsatz

Die applikationsspezifischen Funktionen der Schrank-Umrichterreihe Sinamics-G120P Cabinet ermöglichen es, Pumpen wirtschaftlich zu betreiben Bild: Siemens
Anzeige
Ein neuer Schrank-Umrichter bis 200 kW von Siemens sorgt für wirtschaftlichen und energieeffizienten Betrieb von Pumpen, Lüftern und Kompressoren. Der Sinamics G120P Cabinet erweitert die bestehenden Produkte der G120P-Reihe.

Pumpen in oft rauer Umgebung wirtschaftlich zu steuern und zu betreiben, bei hohem Wirkungsgrad des Gesamtsystems, ist ein wichtiger Kostenfaktor in einer Produktion. Für diese Aufgabe hat Siemens die anschlussfertige Schrank-Umrichterreihe Sinamics-G120P Cabinet entwickelt. Die Neuerung erweitert das Leistungsspektrum der bestehenden G-120-Produktreihe bis 200 kW. Der speziell auf Pumpen, Lüfter und Kompressoren zugeschnittene Antrieb ist laut der Siemens-Division Drive Technologies vor allem auf den Betrieb mit Simotics Severe-Duty- und Flexible-Duty-Motoren abgestimmt. So wurden die Umrichter-Ausgangsströme an die Motor-Bemessungsströme und die Motoren an die Bemessungs-Pulsfrequenzen der Umrichter angepasst. Durch das Zusammenspiel der Komponenten als integriertes Antriebssystem werde die Spannung optimal ausgenutzt und darüber hinaus die Geräuschentwicklung des Motors um 4 dB reduziert, heißt es. Der Wirkungsgrad des Gesamtsystems wird mit 98 % angegeben.

Applikationsspezifische Funktionen ermöglichen es, Pumpen wirtschaftlich zu betreiben. Integriert sind zudem Energiesparfunktionen. So zielt der Eco-Modus darauf ab, die Motorströme im Teillastbereich zu verringern. Die auf Profinet basierende Datenschnittstelle Profienergy erlaubt es wiederum, nicht benötigte Verbraucher abzuschalten und somit teure Lastspitzen zu reduzieren. Durch den drehzahlvariablen Betrieb von Pumpen, Lüftern und Kompressoren mit quadratischem Momentenverlauf sollen sich zudem grundsätzlich bis zu 70 % an Energie einsparen lassen. Ein PID-Regler kontrolliert die Antriebsdrehzahl in Abhängigkeit von Prozessgrößen wie Temperatur, Druck, Durchfluss und Luftqualität. Nach Anforderung des PID-Reglers können zudem über die Motor-Staging-Funktion zusätzliche Pumpen ein- und ausgeschaltet werden, was vor allem bei Pumpensystemen mit Regelung des Volumenstroms von Vorteil ist.
Siemens, Nürnberg, Tel. (0800) 2255336 Halle 2, Stände 201 und 451
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 29
Ausgabe
29.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de