Zerspantechnik

Dreh- und Spantage Südwest: Messe im Mittelpunkt

Anzeige
Vom 10. bis 12. April 2019 finden in Villingen-Schwennigen die Dreh- und Spantage Südwest statt. Die Messe wartet mit 160 Ausstellern auf, viele aus der Region, die im Bereich der Zerspantechnik sehr stark aufgestellt sind.

Sanja Döttling

Nach dem erfolgreichen Start der Dreh- und Spantage (DST) Südwest vor zwei Jahren lädt die Messe 2019 zum zweiten Mal in Villingen-Schwenningen ein. Entscheider und interessierte Mitarbeiter der herstellenden und bearbeitenden Betriebe in der Region haben hier die Gelegenheit, mit kurzem Anfahrtsweg alle Informationen und Innovationen rund um die Themen Drehen, Fräsen und Zerspanen zu erleben.

In diesem Jahr haben sich rund 160 Aussteller aus dem Bereich der Zerspantechnik angekündigt, darunter über 100 Unternehmen aus Baden-Württemberg. Das Angebot der Aussteller reicht von Werkzeugmaschinen, peripheren Anlagen und Einrichtungen, Präzisionswerkzeugen, Materialien und Betriebsstoffen, 3D-Druck, Software- und Steuerungssystemen bis hin zu Qualitätssicherung, Dienstleistungen, Zubehör und ganzen Prozessketten. Mit einer zusätzlichen Messehalle bietet die Messe den Ausstellern nun auf 8600 m2 Platz, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Vor zwei Jahren hatte die Messe 3247 Besucher angezogen.

Neue Themenschwerpunkte auf den Dreh- und Spantagen

Neu sind 2019 zwei Themenbereiche: Zum einen zeigt das Systemhaus Gewatec gemeinsam mit Partnerunternehmen die digitale Fabrik, die nach den Kriterien der Industrie 4.0 funktioniert. Die Vernetzung aller kaufmännischen und technischen Arbeitsprozesse erfolgt dabei über Standardkomponenten. Von der Kalkulation über die Bestellung, den Fertigungsvorgang bis hin zur Qualitätsprüfung und Rechnung ist die Abwicklung vollständig automatisiert.

Dieses Jahr zum ersten Mal dabei ist der von FairXperts organisierte Gemeinschaftsstand, der sich mit Entgrat- und Reinigungsprozessen beschäftigt. Ob spanend, mittels stanzen, abtragend oder additiv gefertigt – an den Bauteilen bilden Verschmutzungen. Rund zehn Aussteller bringen Exponate mit, um Bauteile gratfrei und technisch sauber herzustellen und so die Qualität in der Teilefertigung zu gewährleisten.

Fachforum und „Turning Days“

An den drei Tagen der Messe findet auch das DST-Fachforum statt. Hier diskutieren Aussteller mit Besuchern Themen wie Forschungsergebnisse und Best-Practice-Beispiele. Die Themen sind unter anderem intelligente Werkzeuge, Vernetzung von Prozessen, Entgraten und Säubern, Qualitätssicherung und Reduzierung von Rüstteilen.

Jüngst wurde bekannt, dass die DST Südwest die Marke „Turning Days“ vom Veranstalter Messeladen GmbH erworben hat. Die Messe Turning Days fand nun ein letztes Mal vom 19. bis zum 22. Februar 2019 in Friedrichshafen statt. 2021 wird sie in die nächsten Dreh- und Spantage integriert. „Wir freuen uns, mit der Markenübernahme ‚Turning Days‘ zur Stärkung des Standorts Villingen-Schwenningen für die heimische Industrie beizutragen“, sagt Veranstalterin Stefany Goschmann.


DST im Überblick

Termin: 10. bis 12. April 2019, jeweils 9 Uhr bis 17 Uhr

Ort: Südwest Messe Villingen-Schwenningen

Zielgruppe: Unternehmen und Fachbesucher aus dem Bereich Zerspantechnik

Preis: Besucher zahlen 20 Euro Eintritt (10 Euro ermäßigt) für einen Tag. Parken kostet 5 Euro.

Weitere Informationen:
www.DSTSuedwest.de


Stefany Goschmann ist die Geschäftsführerin der SMA Südwest Messe- und Ausstellungs-GmbH.

Innovation in der Spezialisierung

Welche Trendthemen werden Besuchern auf den Dreh- und Spantagen begegnen?

Wichtige Themen der DST Südwest sind Automatisierung und die digitale Vernetzung der Produktionsschritte. Eine große Rolle spielt die Qualitätssicherung auf allen Ebenen. Innovation findet aber auch in der Spezialisierung statt.

Welche Vorteile bietet eine regionale Messe gegenüber großen, überregionalen Messen?

Der Messestandort Villingen-Schwenningen hat eine ideale Lage: mitten im Spitzencluster Feinmechanik. Rund um den Heuberg sind über 800 Unternehmen der Dreh- und Zerspanungstechnik angesiedelt. Der Messeplatz liegt praktisch vor der Haustür. Entscheider und vor allem auch die Praktiker aus der Produktion können sich schnell und kompakt informieren.

Welche Neuerungen gibt es bei der zweiten Runde der DST Südwest?

Die DST Südwest 2019 ist gegenüber der Erstveranstaltung vor zwei Jahren deutlich gewachsen, das Angebotsspektrum der über 160 Aussteller breiter. Neu ist in diesem Jahr eine Sonderschau von Gewatec und Partnern zur digitalen Fabrik nach Kriterien von „Industrie 4.0“, die Vernetzung aller kaufmännischen und technischen Abläufe. Ebenfalls neu: Der von FairXperts organisierte Gemeinschaftsstand rund um Entgrat- und Reinigungsprozesse zur Qualitätssicherung in der Teilefertigung.

Was versprechen Sie sich vom Kauf der Turning Days?

Die Fachmesse für Drehtechnik „Turning Days“ wurde von 2005 bis 2015 auf dem Messegelände in Villingen-Schwenningen durchgeführt. 2017 wechselte die Veranstaltung auf das Messegelände Friedrichshafen. Zwei Messen mit ähnlicher Ausrichtung fast zeitgleich und in räumlicher Nähe, das bedeutet mehr Aufwand für Aussteller, für Besucher und auch für Messeveranstalter. Wie sich gezeigt hat, gehört diese Fachmesse nach Villingen-Schwenningen.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de