Startseite » Technik » Fertigung »

AWK‘21: Neue Geschäftsmodelle für Werkzeugmaschinen

AWK‘21/Session 4: Sustainable Productivity
Neue Geschäftsmodelle für Werkzeugmaschinen

4.3_210414_Vortragskurzfassung_Bild.jpg
Statt der einmaligen Bereitstellung von Produktions-Hardware werden in Zukunft kundenorientierte As-a-Service-Konzepte auch für Werkzeugmaschinenhersteller zunehmend an Bedeutung gewinnen. Bild: WZL/IPT

Die aktuelle Lage der Weltkonjunktur und der Megatrend Digitalisierung mit den damit verbundenen Chancen und Risiken stellen die Werkzeugmaschinenbranche vor große Herausforderungen. Um künftig weiterhin führend am Gestalten einer nachhaltigen industriellen Fertigung beteiligt zu sein, müssen auch Werkzeugmaschinenhersteller ihre Rolle in einem nachhaltiger agierenden Wirtschaftssystem neu definieren. Statt der einmaligen Bereitstellung von Produktions-Hardware werden kundenorientierte As-a-Service-Konzepte ins Zentrum des Handels rücken. Grundvoraussetzung für die Umsetzung ist das Einführen nachhaltiger Bewertungsfaktoren, die neben der alleinigen Gewinnmaximierung auch Kriterien aus den Bereichen Umwelt, Soziales und verantwortungsvolle Unternehmensführung einbeziehen. Über die kontinuierliche Bilanzierung dieser Bewertungsfaktoren ist die Werkzeugmaschine künftig in der Lage, für den Kunden individuell nachhaltige Einsatzmöglichkeiten abzuleiten und unmittelbar zur Verfügung zu stellen. Der zugehörige Vortrag soll potenzielle Wege hin zu nachhaltigen Geschäftsmodellen für Werkzeugmaschinen skizzieren.

Kontakt:

WZL – Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen
Steinbachstr. 19
52074 Aachen
www.wzl.rwth-aachen.de

www.awk-aachen.com

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT)
Steinbachstr. 17
52074 Aachen
www.ipt.fraunhofer.de

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de