Startseite » Technik » Fertigung »

AWK‘21: Subskriptionsmodelle für nachhaltige Produktivität

AWK‘21/Keynote Session 4: Sustainable Productivity
Subskriptionsmodelle für nachhaltige Produktivität im Maschinenbau

Session_4_Bild_Industrieanzeiger.jpg
Subskriptionsmodelle sollen zu einer besseren Auslastung und damit zu einer nachhaltigeren Nutzung von Produkten führen. Bild: WZL/IPT

Die Industrialisierung hat dazu geführt, dass eine signifikante Unterauslastung von Ressourcen über eine lange Zeit rentabel gewesen ist. Allerdings differenziert sich das kapital- und ressourcenintensive Produktivitätsdenken der Produktionswirtschaft zunehmend vom Zukunftsbild einer ökologisch bewusster denkenden Gesellschaft. Hieraus resultiert die Frage, ob der deutsche Maschinen- und Anlagenbau, als einer der zentralen Profiteure des bisherigen Produktivitätsverständnisses, mit seinen aktuellen Geschäftsmodellen zukunftsfähig aufgestellt ist.

Um diese Frage zu adressieren, liegt aufgrund zunehmender Möglichkeiten der Digitalisierung ein besonderes Potenzial in der Neuinterpretation von industriellen Subskriptionsmodellen. Diese führen zur Angleichung der Interessen von Herstellern und Kunden, weil Überkapazitäten durch bedarfsgerechtes Beanspruchen von Ressourcen reduziert werden. Die Digitalisierung muss daher als Nachhaltigkeitstreiber verstanden werden, um gleichzeitig die kundenseitige Produktivität neu interpretieren zu können und die herstellerseitige Marge zu verbessern.

Die Auslegung industrieller Subskriptionsmodelle erfordert die Fusion des Business Model Canvas – als methodischem Befähiger zur ganzheitlichen Entwicklung von Geschäftsmodellen – und des Internet of Production (IoP) – als praktischem Befähiger zur Operationalisierung von Geschäftsmodellen.

In diesem Beitrag werden drei zentrale Interaktionen der beiden Ordnungsrahmen beschrieben, die für das erfolgreiche Umsetzen industrieller Subskriptionsmodelle für Sustainable Productivity im Maschinen- und Anlagenbau zwingend erforderlich sind.

Kontakt:

WZL – Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen
Steinbachstr. 19
52074 Aachen
www.wzl.rwth-aachen.de

www.awk-aachen.com

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT)
Steinbachstr. 17
52074 Aachen
www.ipt.fraunhofer.de

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de