EMO 2017: Internationale Zusammenarbeit

Türkische Maschinenbauer streben höhere Wertschöpfung an

Messe1.jpg
Knapp 50 Unternehmen aus der Türkei sind vertreten. Bild: Turkish Machinery
Anzeige
Auf der EMO zeigen über 45 türkische Unternehmen Produkte aus dem gesamten Bereich der Metallbearbeitungstechnik. Vertreten werden sie außerdem von der Exportunion Turkish Machinery.

Die türkische Maschinenbauindustrie hat in den letzten zehn Jahren ihren Export um das Zweieinhalbfache gesteigert. Trotzdem ist man sich in der Türkei darüber bewusst, dass gerade jetzt die Anforderungen höher und anspruchsvoller denn je sind. Ziele der Branche sind ein Steigern der Exporte, die Diversifizierung von Produktgruppen in den Unterbranchen sowie eine Erhöhung der Wertschöpfung bei Produktion und Export. Höhere Investitionen in Technologien, neue Partnerschaften und hochqualifiziertes Personal stehen ebenfalls auf der Agenda, ebenso die Steigerung des Anteils an Hochtechnologieprodukten.

Als Exportunion vertritt Turkish Machinery (Halle 16, Stand A01) derzeit über 8000 türkische Mitgliedsunternehmen im Sektor Maschinenbau. Vor Ort informieren unter anderem die Vorstandsmitglieder Sevda Kayhan Yilmaz (Deutschlandverantwortliche) und Herr Agrikli sowie Ahmet Yilmaz (Leiter Deutschlandrepräsentanz) über die Struktur in der Türkei sowie über Investitions- und Kooperationsmöglichkeiten.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 18
Ausgabe
18.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de