Startseite » Technik »

HP und Legor: Metall-3D-Druck für die Schmuckindustrie

Bronze-, Silber- und Goldpulver für das HP Metal Jet System
HP und Legor: Metall-3D-Druck für die Schmuckindustrie

AdobeStock_454297497.jpg
HP Inc. und Legor Group SPA wollen zusammen Edelmetallmaterialien für das HP Metal Jet System entwickeln. Bild: Yingyaipumi/stock.adobe.com
HP Inc. und Legor Group SPA wollen zusammen Edelmetallmaterialien für das HP Metal Jet System entwickeln. Legor, ein führendes Unternehmen in der Metallwissenschaft und der Herstellung von Legierungen, Pulvern und Beschichtungslösungen, ist das erste Unternehmen, das spezielle Edelmetallmaterialien für den Schmuck- und Modeaccessoiremarkt herstellt, die für die 3D-Metal-Jet-Plattform von HP geeignet sind.

Die Zusammenarbeit wird sich zunächst auf die Herstellung von funktionalen Edelstahl-Accessoires für den Schmuck- und Modemarkt konzentrieren. Parallel dazu werden HP und Legor ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm zur Parametrisierung und Charakterisierung von Bronze- und Silberpulvern und schließlich von Goldpulvern, dem Kernmaterial im Edelmetallsektor, durchführen. Die Unternehmen werden daran arbeiten, die Druck- und Sinterparameter für diese neuen Materialien und die Ergebnisse der Oberflächenbehandlung zu optimieren. Die Forschung wird im neuen Legor 3D-Metal-Hub in Bressanvido, Italien, stattfinden, einem Kompetenzzentrum für die additive Fertigung für die Luxusindustrie.

Darüber hinaus schafft Legor in enger Zusammenarbeit mit HP Möglichkeiten für seine Kunden, die Kosten-, Qualitäts- und Produktivitätsvorteile von HP Metal Jet zu nutzen, und unterstützt sie dabei, eine nachhaltige Fertigung in ihr Unternehmen zu integrieren. Die Vorteile des HP Metal Jet-Systems ermöglichen es Legor, die Produktherstellung im Auftrag von Kunden aus der Edelmetallbranche und darüber hinaus zu verändern. Zusammen mit der Designfreiheit, der Produktionsflexibilität und der Senkung der Entwicklungskosten ermöglicht HP Metal Jet den Kunden eine wirtschaftliche Herstellung hochwertiger Metallteile in großem Maßstab.

„Unsere Vision für die additive Fertigung geht über Kleinserien und Prototyping hinaus“, sagte Massimo Poliero, Präsident und CEO der Legor Group SPA. „Wir sehen eine Zukunft, in der jedes moderne Unternehmen einen oder mehrere der hochmodernen Binder-Jetting-Drucker von HP in seinen Einrichtungen hat, die durch die Technologie, das Design und den Support von Legor in die Lage versetzt werden, die Zeit bis zur Markteinführung von Edel- und Nicht-Edelmetallteilen zu verkürzen. Diese strategische Partnerschaft mit HP ist der Grundstein, um diese Vision zu beschleunigen und die Industrie zu einer nachhaltigeren Fertigung zu bewegen“.

„Unsere Zusammenarbeit mit Legor passt perfekt zu HPs Vision, Fertigungsnormen zu verändern, die digitale Fertigung zu beschleunigen und Kunden auf der ganzen Welt nachhaltig zu unterstützen“, sagt Didier Deltort, President, HP Personalization & 3D Printing. „Die Kombination unserer bahnbrechenden Metal Jet 3D-Druckplattform mit der Materialexpertise und dem kundenorientierten Ansatz von Legor wird die Luxusschmuck- und Modeindustrie revolutionieren. Dies ist ein aufregender Meilenstein, da wir uns darauf vorbereiten, Metal Jet noch in diesem Jahr auf breiterer Basis auf den Markt zu bringen.“

Poliero fügte hinzu: „Die Herstellung von Metallpulvern und 3D-Metallobjekten ist Teil unserer DNA und wir haben schon immer mit Kunden aus der Welt des Schmucks und der Modeaccessoires zusammengearbeitet. Die digitalen Möglichkeiten von HP Metal Jet bieten eine Alternative zum klassischen Feinguss, der die Verbrennung von Wachsen oder Harzen und die Verwendung von Gips (Kalziumsulfat) als Gussmaterial erfordert, das freies, atmungsaktives Siliziumdioxid enthält. Das ist unser Weg, um eine robustere und bewusste Nachhaltigkeit in den Produktionsprozessen zu fördern.“

HP Inc.
https://www.hp.com/de-de/printers/3d-printers.html



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de