Marktplatz für intelligenten Leichtbau zeigt gesamte Prozesskette

Leichtbau auf der Industrial Supply

F30
Halle 5 bietet den umfassenden Blick auf den Leichtbau – von Forschung und Entwicklung über Konstruktion und Simulation bis hin zur Fertigung. Bild: Deutsche Messe
Anzeige
Nicht nur in der Automobilindustrie ist Gewichtsreduzierung eine der wichtigsten Anforderungen. Wer sich über Leichtbau informieren möchte, für den ist Halle 5 der zentrale Anlaufpunkt.

Leichtbau ist ein Querschnittsthema, daher zeigen Aussteller in allen Bereichen der Hannover Messe dafür passende Lösungen. Das Zentrum bildet jedoch die Industrial Supply mit der Integrated Lightweight Plaza. Diese bietet einen Marktplatz für Aussteller von material-, verfahrens- und branchenübergreifenden Leichtbaulösungen samt Speakers Corner und zentraler Präsentationsfläche.

Auf der Plaza in Halle 5 geht es um die gesamte Prozesskette – von Anlagenbau und Fertigungsautomation über Design und Material, Funktionsintegration, Modellierung und Simulation sowie Verwertungstechnologien bis hin zu Mess-, Test- und Prüftechnik. 14 bundesweit tätige Verbände und Institutionen aus dem Leichtbau unterstützen die Integrated Lightweight Plaza – darunter Composites Germany, die Fraunhofer-Allianz Leichtbau oder auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

„Um alle Leichtbaupotenziale nachhaltig zu erschließen, setzt intelligenter Leichtbau auf eine Betrachtung des gesamten Produktentwicklungsprozesses und eine symbiotische Vernetzung aller hierfür erforderlichen Kompetenzen“, erläutert Professor Andreas Büter, Geschäftsführer der Fraunhofer Allianz Leichtbau. Oft beschränke sich die Betrachtung des Leichtbaus jedoch auf Einzelaspekte. „Eine werkstoffgerechte intelligente Leichtbaukonstruktion setzt im Konstruktions- und Auslegungsprozess experimentell verifizierte Materialdaten voraus und berücksichtigt neben Recyclingaspekten auch Fertigungs- und Montageanforderungen“, so Büter. Weiterführende Funktionen könnten je nach Bauweise in einem Bauteil so integriert werden, dass der Montageaufwand und die damit verbundenen Massen eingespart werden können.

Leichtbau BW mit 16 Ausstellern

Neben der Lightweigth Plaza gibt es auch die Möglichkeit, sich an den Ständen der Aussteller in Halle 5 über Leichtbau zu informieren. Dazu zählt etwa Leichtbau BW, die Landesagentur Baden-Württembergs zu dem Thema. Auf der Industrial Supply präsentiert sich Leichtbau BW mit 16 Mitausstellern.

„Wer wirtschaftliche wie ökologische Ziele vereinbaren und dabei mit der Digitalisierung Schritt halten will, kommt an Leichtbau nicht vorbei“, sagt Wolfgang Seeliger, Geschäftsführer von Leichtbau BW. „Unsere Unternehmen zeigen die gesamte Wertschöpfungskette des intelligenten Leichtbaus von Forschung und Entwicklung über Konstruktion und Simulation bis hin zu Fertigung und Produktion.“

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 16
Ausgabe
16.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de