K 2019: Additive Fertigung

Laser wird auf den Pixel genau aktiviert

Seite_60_EOS_XL.jpg
Die neue Technologie für werkzeuglosen Spritzguss macht den industriellen 3D-Druck auch für die Kunststoff-Serienfertigung attraktiv. Bild: EOS
Anzeige
EOS hat das Zusammenspiel zwischen Pulverwerkstoffen und Laser optimiert. Bei der Laserprofusion-Technologie kommen knapp eine Million Diodenlaser mit einer maximalen Gesamtleistung von 5 kW zum Einsatz.

Mit der Laserprofusion-Technologie hat EOS (Halle 4, Stand C25) ein Verfahren für die kunststoffbasierte additive Fertigung entwickelt. Diese ist auf maximale Produktivität mit hoher Qualitätsorientierung und damit auf die Anforderungen der Serienfertigung ausgerichtet. Die Technologie ermöglicht einen werkzeuglosen Spritzguss und dient in vielen Fällen sogar als Spritzgussersatz. Damit wird der industrielle 3D-Druck auch für komplett neue Anwendungen attraktiv.

Bei der Laserprofusion-Technologie kommen knapp eine Million Diodenlaser zum Einsatz, bei Bedarf mit einer maximalen Gesamtleistung von 5 kW. Pro Bauteilschicht werden auf den Pixel genau nur die Laser an den Stellen zum Schmelzen des Pulvers aktiviert, an denen es die CAD-Daten des Bauteils vorgeben. So kann nicht nur detailgenau gearbeitet werden, sondern die Bauteileigenschaften können zudem lokal beeinflusst werden. Die Dauer der Belichtungszeit wird mit der neuen Technologie signifikant verkürzt und ist unabhängig von der Anzahl der Bauteile und ihrer Geometrie. Dank der werkzeuglosen Produktion können bis zu 20 % der Kosten eingespart werden.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 29
Ausgabe
29.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de