Startseite » Technik » Produkte »

Neue Safety-Ethernet-Module in IP67

Turck erweitert Produktportfolio
Neue Safety-Ethernet-Module in IP67

Turck;_TBIP-L5-4FDI-4FDX_+_TBPN-L5-4FDI-4FDX_
Dezentrale Sicherheit: Turcks Safety-Module TBPN und TBIP steuern Sicherheitsfunktionen auch autark aus dem Feld. Bild: Turck
Anzeige
Turck erweitert sein Angebot sicherer I/O-Komponenten um die Block-I/O-Module TBPN für Profisafe und TBIP für CIP Safety. Und der berührungslose Drehgeber QR24-Ex mit IO-Link-Schnittstelle ist jetzt auch in einer Variante zum Einsatz in explosionsgeschützten Bereichen der Zonen 2 und 22 verfügbar.

Die robusten IP67-I/O-Module bringen sichere Ein-und Ausgangssignale direkt aus dem Feld zur Sicherheitssteuerung. Alternativ lassen sich die Module auch als dezentrale Sicherheits-Controller im Feld nutzen. Diese Funktion optimiert modulare Maschinen und auch Applikationen, in denen lange Buszykluszeiten zur zentralen Steuerung erhöhte Sicherheitsabstände erfordern würden. Zudem können Sicherheitsfunktionen mit der lokalen Safety-Controller-Funktion bereits offline getestet werden, bevor die Maschine oder das Maschinenmodul mit einer zentralen Steuerung kommunizieren. In Kombination mit dem eigenen Webserver werden Inbetriebnahmen laut Turck erheblich beschleunigt.

FDX-Ports bilden jeweiligen Sicherheitssignalbedarf ab

Die neuen Block-I/O-Geräte stellen im Feld vier sichere Eingänge und vier universelle Ein- oder Ausgänge (FDX) zur Verfügung. Insbesondere durch die Flexibilität der FDX-Ports lässt sich der individuelle Sicherheitssignalbedarf jeder Applikation optimal abbilden. Die Module sind für Applikationen bis PL e, Kategorie 4, in Sicherheitsgerichteten Kreisen bis SILCL 3 einsetzbar. Für Aktoren stehen pro Ausgang 2 A, insgesamt pro Modul bis 9 A zur Verfügung. Die vollvergossenen Blockmodule halten mit den Schutzarten IP65/IP67/IP69K und ihrem erweiterten Einsatztemperaturbereich von -40 bis +70° C auch den rauesten Umgebungen stand.

Berührungsloser Drehgeber für explosionsgeschützte Bereiche

Außerdem bietet der Hersteller den berührungslosen Drehgeber QR24 jetzt auch in einer Variante zum Einsatz in explosionsgeschützten Bereichen der Zonen 2 und 22 beziehungsweise 3GD an. Insbesondere in staubigen Umgebungen ist das berührungslose Messprinzip lagergeführten optischen Encodern deutlich überlegen, da diese anfällig gegenüber eindringendem Staub sind.

Beim QR24 sind Sensoreinheit und Positionseinheit als zwei komplett unabhängige, vollvergossene Einheiten konstruiert. Damit ist der Drehgeber bestens gegen Stäube, Vibrationen, Schläge und Stöße geschützt, heißt es. Im Unterschied zu Encodern mit magnetischen Positionselementen zeigt der QR24 eine höhere Resistenz gegenüber Störmagnetfeldern. Typische Einsatzfelder für den QR24-Ex finden sich in der Chemie-, Bergbau- oder Lebensmittelindustrie – insbesondere in Mühlen. Aber auch in der Textil- oder der holzverarbeitenden Industrie erfordern viele Applikationen einen für 3GD-zugelassenen Drehgeber.

Der QR24-Ex erweitert Turcks Premium-Drehgeber-Linie. Er gibt sein Signal über die IO-Link-Schnittstelle V1.1 aus, was die Einstellung von Parametern wie beispielsweise Ausgangssignal oder Nullpunkt erleichtert. Der Encoder ist als Singleturn- und Semi-Multiturn-Drehgeber einsetzbar, der die Anzahl seiner Umdrehungen erfasst. Dabei nutzt der Encoder 16 Bit des 32 Bit breiten IO-Link-Signals für den Singleturn-Wert, 13 Bit für die Umdrehungszahl und die verbleibenden drei Bit für Diagnosedaten. So ist der Betriebsstatus jederzeit feststellbar und Wartungsintervalle lassen sich frühzeitig planen, was unerwartete Maschinenstillstände effektiv verhindert.

Kontakt:

Hans Turck GmbH & Co. KG
Witzlebenstraße 7
45472 Mülheim an der Ruhr
www.turck.com

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de