Motek 2018: Wellenfedern

Schlanke Helfer

Motek_TFC.jpg
Bild: Hersteller
Anzeige

Die hierzulande von TFC (Halle 5, Stand 423) vertriebenen Crest-to-Crest-Wellenfedern von Smalley beanspruchen – bei gleichem Federweg und gleicher Belastbarkeit – bis zu 50 Prozent weniger axialen Bauraum als konventionelle Runddrahtfedern. Hergestellt werden sie im sogenannten No-Tooling-Cost- bzw. Circulair-Grain-Verfahren. Hierbei handelt es sich um eine Kantenwindungstechnologie, bei der sich ein vorgehärteter, gewalzter Flachdraht über eine hohe Kante winden muss. Das Ergebnis ist ein nahezu perfekter Kreis. Inzwischen sind sogar Federn mit Durchmessern von nur 5,0 mm (Standard) oder 4,0 mm (Sonderlösung) erhältlich.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 13
Ausgabe
13.2019
LESEN
ABO

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de